Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

MyZeil, Frankfurt: Vom Einkaufszentrum zum “Shoptainment-Center“

Speziell auf die Großformatverlegung abgestimmte Produkte

Im Jahr 2009 wurde das MyZeil eröffnet als das damals modernste Einkaufszentrum in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Exakt 10 Jahre später hat man eine „Runderneuerung“ des Shoppingtempels vorgenommen, bei dem insbesondere auch die Bodenbeläge und WC-Anlagen mit keramischen Belägen, teilweise im XXL-Format, saniert und erneuert wurden. Durchgeführt wurden die Verlegearbeiten unter anderem mit speziell auf die Großformatverlegung abgestimmten Produkten aus dem Profi-Sortiment der Sopro Bauchemie.

Das MyZeil ist Teil des Gebäude-Ensembles Palais Quartier und bildet dessen Zugang zur Zeil, einer der bekanntesten und umsatzstärksten Einkaufsstraßen in Deutschland. Erkennungszeichen des markanten Gebäudes ist seine gläserne Fassade mit dem trichterförmigen Loch. Im Innern wird das MyZeil auf sechs Stockwerken mit der mit 42 m einst längsten innenliegenden freitragenden Rolltreppe Europas erschlossen. Im März 2017 wurde mit der grundlegenden Sanierung des Einkaufszentrums begonnen – und dies bei laufendem Betrieb. Mit der Sanierung sollen unter anderem die schon länger bekannten Mängel im Bereich der Fußböden und der Toiletten beseitigt werden. Herzstück des Umbaus ist dabei der Gastronomie-Bereich. Hier will man weg von den für Einkaufszentren typischen Food-Courts mit Fast-Food-Angeboten, hin zu “Gastronomie mit Ambiente”, so Center-Manager Marcus Schwartz. Der neue Bereich des Einkaufszentrums soll unter dem Namen „Foodtopia“ eröffnet werden. Die vierte Etage wurde hierzu während der Umbaumaßnahmen nahezu komplett geräumt und abgesperrt. Daneben wurden aber auch weite Teile der Verkaufsflächen saniert und erneuert. Teilweise wurden in dem vorhandenen Terrazzoestrich Fliesenausschnitte in Holzoptik und Fliesen in runden Formen eingebaut.

Professionelle Umsetzung mit Profi-Systemprodukten

Ein zentrales Gestaltungselement bei den neu eingebauten Bodenbelägen mit vierten Obergeschoss bilden großformatige Fliesen. Verlegt wurden sie von der Schwenk Projektbau GmbH aus dem hessischen Eppstein. Das Unternehmen hat sich komplett auf die Verarbeitung großformatiger Fliesen spezialisiert. Die beeindruckenden Fachkenntnisse dazu hat man sich bei Schwenk in jahrelanger Arbeit auf Baustellen unter Alltagsbedingungen erworben. Der Schwerpunkt liegt, neben dem gehobenen Innenausbau im privaten Bereich, insbesondere auf (verlege-) technisch anspruchsvollen Objekten.

Bei der Bodensanierung wurde im ersten Schritt zunächst der vorhandene Altestrich abgefräst. Anschließend kam auf dem mit Sopro ObjektFließSpachtel – OFS 543 vorbereiteten Untergrund mit der Sopro AEB® plus Abdichtungs- und EntkopplungsBahn plus eine flexible, wasserundurchlässige und spannungsabbauende Abdichtungs- und Entkopplungsbahn zum Einsatz. Sie dient zum sicheren, schnellen und flexiblen Abdichten und Entkoppeln unter Keramik- und Naturwerksteinbelägen und eignet sich für die Verlegung von großformatigem Feinsteinzeug. Verklebt wurde die AEB-Bahn mit dem Sopro Fixier- und Dichtkleber, der sich vor allem dadurch auszeichnet, dass er besonders dünnflüssig, und damit nicht nur streich- und spachtelfähig, sondern auch rollbar ist. Wichtig für den Verarbeiter, da das Rollen noch schnellere Arbeitsfortschritte ermöglicht. Ein weiterer Vorteil des zementären, zweikomponentigen Klebers sind seine reaktive Durchtrocknung, seine lange offene Zeit sowie die leichte und sahnige Verarbeitung, sowohl im Roll- als auch im Streichverfahren.

Verlegt wurden die großformatigen Platten mit Sopro MG-Flex® XXL schnell, einem einkomponentigen S2-Kleber aus dem bewährten MicroGum®-Sortiment von Sopro. Seine Stärken zeigt der schnellerhärtende Kleber mit hoher kristalliner Wasserbindung vor allem dort, wo höchste Anforderungen an die Flexibilität sowie die Durchtrocknung des Mörtelsystems gestellt werden – wie etwa bei der Verlegung keramischer MEGA-Formate von über 3 m² Größe. Der Kleber verfügt über sehr gute Verarbeitungseigenschaften und – dank Faserverstärkung – eine hohe Standfestigkeit. Zudem ist er bis zu 30 % ergiebiger im Vergleich zu herkömmlichen Sopro Dünnbettmörteln ohne Leichtzuschläge.

In den hochwertigen WC-Bereichen wurden die Untergründe zunächst mit der dünnschichtigen, wasserundurchlässigen und rissüberbrückenden Sopro AEB® Abdichtungs- und EntkopplungsBahn im Verbund abgedichtet. Die Verlegung der dort eingesetzten, ebenfalls großformatigen Fliesen im Format bis zu 3 x 1 m erfolgte auch hier mit dem bereits oben beschriebenen Sopro MG-Flex® XXL schnell. Verfugt wurden die Beläge mit Sopro TitecFuge® plus TF+.

Bautafel

Bauherr: ECE Projektmanagement GmbH, Hamburg

Architekt: Tchoban Voss Architekten, Hamburg

Verlegebetrieb: Fliesen Schwenk, Eppstein

Volumen: ca. 5.000 m²

Fertigstellung: Mai 2019

Eingesetzte Sopro-Produkte

Sopro ObjektFließSpachtel – OFS 543

Sopro AEB® plus Abdichtungs- und EntkopplungsBahn plus – AEB plus 639

Sopro AEB® Abdichtungs- und EntkopplungsBahn – AEB 640

Sopro Fixier- & DichtKleber – FDK 415

Sopro MG-Flex® XXL schnell – MicroGum® Flexkleber S2 – MG 679

Sopro DF 10® DesignFuge Flex

Weitere Informationen zu diesem Objekt finden Sie hier.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.