Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Mit wedi Bauelementen Räume schaffen

Einfache, schnelle und sichere Raumkonstruktionen

Ob im privaten Badezimmer oder im öffentlichen Bereich – Architekten, Planer und Fachhandwerker erfüllen regelmäßig den Wunsch nach individueller Raumgestaltung. Ästhetische und individuelle Raumkonstruktionen bringen den Geschmack des Besitzers zum Ausdruck und sind auch im Wellness- und Spa-Bereich ein Erkennungsmerkmal für die Besucher. Gleichzeitig erfordert häufig bereits die Raumsituation selbst eine eigens angepasste Raumgestaltung. So lassen beispielsweise Dachgeschossbäder keine Standardlösungen zu oder Balken und Unebenheiten in Decken und Böden verhindern herkömmliche Konstruktionen. Bei diesen speziellen Anforderungen sind die Bauelemente von wedi die optimale Lösung, um schnell und sicher eindrucksvolle Räume schaffen.

Die Bauplattenlösungen von wedi eignen sich besonders für individuelle Raumkonstruktionen in Nassbereichen. wedi Bauplatten gibt es in 3 Breiten (Standard 600 mm, XL 900 mm und XXL 1200 mm) und in 3 Höhen (1250, 2500 und 2600 mm) sowie in einer Vielzahl von Stärken von 4 mm bis 100mm. Bauplatten bestehen aus extrudierten Polystyrol-Hartschaum, der mit Säge oder Cutter leicht zuzuschneiden ist und damit individuelle Maße ermöglicht. So können mit Speziallösungen wie der Bauplatte wedi Construct auch geschwungene Linien und Bögen dargestellt werden. Durch das geringe Gewicht der Bauplatten kann selbst die Montage freistehender Wände von nur einer Person vorgenommen werden, womit die Arbeitszeit verringert wird. Da die Bauplatten wasserdicht sind, muss bei der Montage nur noch eine fachgerechte Verklebung mit dem Kleb- und Dichtstoff wedi 610 erfolgen, um die 100-prozentige Dichtigkeit im Raum zu gewährleisten. Zugleich sind die Platten energetisch wärmedämmend und bieten Schutz vor Schimmel und Pilzen. Damit sind sie ein optimaler Untergrund zum Verfliesen.

Räume gestalten und Privatsphäre schaffen mit leichten Trennwänden von wedi

Wände haben einen erheblichen Einfluss auf den Wohlfühlcharakter eines Raumes. Sie können für mehr Struktur sorgen, indem beispielsweise Trocken- und Nassbereich voneinander getrennt werden. Auch ein Sichtschutz, um etwa den WC-Bereich oder die Dusche abzugrenzen, kann dank der erhöhten Privatsphäre den Wohlfühlfaktor erhöhen. Zudem können ausgefallene Wandsysteme Bad- und Wellnessbereiche zu einem besonderen Blickfang machen. Müssen diese allerdings gemauert werden, bedeutet das einen hohen zeitlichen Aufwand und viel Schmutz, was mit den wedi Bauplatten stark verringert werden kann. So ermöglichen die wedi Sanwell Wandelemente XL und XXL, mit vorgefertigter Nische, die schnelle und sichere Montage von wasserdichten Duschtrennwänden.

Spezialanwendungen einfach realisieren

Für die Konstruktion runder und halbrunder Wände muss im ersten Schritt eine Negativschablone erstellt werden. Darauf wird die Bauplatte Construct aufgelegt. Foto: wedi

Die Bauplatten des Emsdettener Unternehmens lassen sich dabei leicht auf die Gegebenheiten des Raums anpassen: Die Breite und Länge der Platten kann beliebig zugeschnitten, Unebenheiten in Boden oder Decke mit einem Gefällekeil ausgeglichen werden. Sollen bei der individuellen Raumgestaltung auch Bögen realisiert werden, ist dies mit der Bauplatte wedi Construct möglich. Mithilfe einer Negativschablone können kreative, gebogene Formen erstellt und wie eine normale Bauplatte weiterverarbeitet werden. Dabei ist es unwichtig, wie eng oder weit der Radius der gebogenen Platte sein soll. So sind neben eckigen auch runde Lösungen oder Schlangenlinien möglich. Die Wände können bereits 24 Stunden nach der Montage mit dem gewünschten Oberbelag versehen werden und auch Armaturen lassen sich einfach anbringen. Zudem gibt es Verstärkungsplatten für Wandregale, Handtuchhalter und Glastüren. Diese können in wenigen Arbeitsschritten in die Bauplatte integriert werden und so Wand- oder Bodenflächen, die schwere Gegenstände tragen müssen, zusätzlich stabilisieren.

Badmödelkonstruktion mit wedi Bauplatten

Mit ihrer Flexibilität und Vielfältigkeit kommen wedi Bauplatten nicht nur im Wandbereich zum Einsatz. In wenigen, einfachen Schritten lassen sich auch verfliesbare Badmöbel konstruieren: Die Bauplatten werden auf das gewünschte Maß zugeschnitten, Aussparungen können ebenfalls vorgenommen werden. Danach werden die zugeschnittenen Teile mit dem Kleb- und Dichtstoff wedi 610 verklebt und zusätzlich mit Schrauben fixiert. Da sich der Kleber während des Austrocknens nicht verändert, können sich die Teile auch nicht mehr verschieben und es entsteht keine Wartezeit. An allen Stößen und Kanten kann also direkt das wedi Tools Armierband angebracht werden. Im finalen Schritt muss das aus Bauplatten konstruierte Möbelstück nur noch nach den Wünschen des Badbesitzers verfliest werden. Auf diese Weise lassen sich Waschtische und Wannen verkleiden, Sitzbänke konstruieren oder Regale und Ablageflächen gestalten. Für vieles gibt es aber auch bereits vorgefertigte Elemente wie die wedi Sanwell Nische oder die wedi Sanoasa Sitzbank in verschiedenen Varianten, was die Montage noch einmal vereinfacht und beschleunigt.

Auch Stufen und Plattformen können mit den wedi Bauplatten wasserdicht konstruiert werden. Hierzu wird die Bauplatte in einzelne Streifen geschnitten, die mit maximal 40 cm Abstand auf den Boden geklebt werden. Damit bilden sie die Unterkonstruktion, auf die Bauplatten als Abdeckung verlegt werden. So können Plattformen in unterschiedlichen Höhen, aber auch einzelne Stufen konstruiert werden.

Oberflächen gestalten und Untergründe schützen

Sollen fertige Badmöbel oder Accessoires an einer Wand angebracht werden, können diese dank der wedi Bauplatten ohne Schäden für den Untergrund leicht montiert werden. Die Dübel werden dabei so in die Bauplatten getrieben, dass sie sicher Halt finden, aber die Wand dahinter nicht beschädigen. Durch die Stabilität der Bauplatten können sie auch Teile mit hoher Traglast sicher halten. Zudem dienen sie als ideales Trägermaterial für keramische Beläge, die direkt aufgebracht werden können. Alternativ können auch Putze oder Spachtelmassen auf den wedi Bauplatten aufgetragen werden. Wird als Bodenbelag Naturstein oder Laminat verwendet, ist bei letzterem lediglich auf eine lose Verlegung zu achten. Damit bieten die Bauplatten von wedi vielfältige Möglichkeiten, Räume individuell zu konstruieren und Kundenwünsche auch bei speziellen Raumanforderungen zu erfüllen.

Mithilfe der wedi Bauplatten bietet dieses Badezimmer einen hohen Wellnessfaktor, in der jede Raumfläche optimal ausgenutzt wird. Foto: wedi

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.