Foto: Dahm

Kleines Seminar ganz groß

Herzlich eingeladen waren Fliesenleger und Handwerker aus ganz Deutschland zum Fliesen Großformat Seminar am 1. Dezember 2017 bei Karl Dahm in Seebruck. Großformatige oder XXL-Fliesen, also Fliesen ab einer Kantenlänge von 60 cm bis 300 cm, erfreuen sich seit mehreren Jahren an steigender Beliebtheit. Sie lassen Räume größer, moderner und edler wirken, zudem können sie flexibel mit anderen Fliesenarten kombiniert werden. Vor allem im Sanitär- und Nassbereich weiß man den großen Vorteil der geringen Fugenanteil zu schätzen.

Natürlich bringen die Großformate und XXL-Ausführungen Herausforderungen mit sich. „Doch mit dem nötigen Know-How kein Problem“, findet Mario Sommer von der Firma Sopro, der mit seinem Vortrag zur Großformatverlegung das Seminar einleitete. Mit mehrmaligem Wechsel zwischen Theorie und Praxis am Vormittag lernten die Teilnehmer allerhand: von der Untergrundvorbereitung über spezielle Werkzeuge für Großformate bis zur Herstellung der großformatigen Fliesen blieben keine Fragen ungeklärt.

Spezialisten vom Fach waren dabei Stefan Müllner aus dem Hause Karl Dahm, sowie Lars Rehfeld von der Firma Procelaingres. Mit anfassen und ausprobieren durften die Fliesenleger dann am Nachmittag. Als eine XXL-Wandfliese verlegt werden sollte, wurde sofort klar: allein schafft das keiner! Jetzt waren die Teilnehmer gespannt: wie werden die übergroßen Fliesen gehoben oder zugeschnitten? Und wie war das mit dem speziellen Untergrund? Die Mitarbeiter von Karl Dahm und Sopro zeigten: fünf Kräfte, sitzende Handgriffe und passende Materialien und Werkzeuge – schon war die Fliese fest an der Wand.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner