Interview mit Sergio Aparici, Verkaufsleiter D/A/CH bei Apavisa

Das im Jahre 2000 gegründete Unternehmen Apavisa ist auf Feinsteinzeugfliesen spezialisiert. Anfangs nur im Objektbereich vertreten, setzen sich die Produkte des spanischen Unternehmens nach Auskunft von Sergio Aparici, Verkaufsleiter für die deutschsprachigen Märkte, seit 3-4 Jahren auch verstärkt beim Handel durch. Nach seiner Ansicht sind immer mehr Privatkunden, aber auch Verleger, bereit, sich auch für Großformate zu entscheiden. Wie Aparici im Gespräch mit 1200Grad erläuterte, sieht er auch in Deutschland den Mut zu farbigen Designs. Das Vorurteil, dass der deutsche Markt nur nach Beige und Grau verlange, könne er nicht bestätigen. Bei den Neuheiten zur Cersaie-Messe wird es bei Apavisa vor allem neue Glasuren zu sehen geben. Hier setzt man auf 3D Strukturen. Mit Hilfe von Digitaltechnik lassen sich dabei bis zu 2,5 mm tiefe haptische Effekte erzielen. Auch trittsichere Oberflächen mit angenehmen Oberflächen sind damit realisierbar.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner