Fonterra Smart Control für optimale Fußbodenheizung

Phänomen: Kalte Füße trotz Fußbodenheizung

Die Füße schwitzen und am Oberkörper fröstelt es. Fußbodenheizungen haben dieses Klischee schon lange abgelegt. Vielmehr wird heute genau das Gegenteil thematisiert: Dank guter Dämmung wird weniger geheizt, mit der Folge, dass der Boden auskühlen kann und damit leider auch die Füße. Mit einer Sonderfunktion bei der Einzelraumregelung „Fonterra Smart Control“ schafft Viega aber auch hier Abhilfe. „Fonterra Smart Control“ ist eine intelligente Einzelraumregelung für Fußbodenheizungen. Sie arbeitet vollautomatisch, ist in der Lage zu lernen und bietet so einen hohen Wohnkomfort bei bis zu 20 Prozent geringeren Energiekosten. In gut gedämmten Häusern kann jedoch der Effekt auftreten, dass die Fußbodenheizung selten „anspringt“ und der Boden damit auskühlt. Um kalte Füße zu vermeiden, hat Viega deshalb bei „Fonterra Smart Control“ eine clevere Sonderfunktion eingeführt.

Gleichbleibend angenehme Temperatur

„Fonterra Smart Control“ erkennt in jedem Raum in Sekundenschnelle kleinste Temperaturveränderungen und passt die Wärmeabgabe automatisch an. Ebenso präzise erkennt sie, wenn der Stellantrieb an den Ventilen für 60 Minuten geschlossen ist – ein Zeichen dafür, dass der Boden auszukühlen droht. Der Stellantrieb wird deshalb für mindestens acht Minuten geöffnet. Hat die Rücklauftemperatur dann 24 Grad erreicht, ist dies ein Indiz, dass der Boden wieder aufgewärmt ist und der Stellantrieb wird geschlossen. Durch dieses permanente Abgleichen der Parameter wird am Ende das gewünschte Ergebnis erzielt: Eine gleichbleibend angenehme (Fuß)Temperatur am Boden.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner