Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Dural: Innovative Mattensysteme und bodengleiche Duschsysteme

Cersaie Neuheiten feierten Deutschland-Premiere

Unsere VIDEO-NEWS zu diesem Thema (Interview mit Christoph Heimbach, Marketingleiter Dural):

Auf der BAU stellte Dural seine Mattensysteme und bodengleiche Duschsysteme vor, die zum größten Teil schon auf der Cersaie in Bologna zu sehen waren.Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftrittes standen neue Mattensysteme zur Abdichtung, Entkopplung und Untergrundstabilisierung sowie moderne Rinnenlösungen für bodengleiche Duschen.

Hierzu zählt das neue Abdichtungssystem Durabase ET-S. Erfolgreich nach der europäischen technischen Zulassung ETAG 022-2 getestet, entspricht es den Anforderungen der DIN 18534-5. Damit ist die Matte für Feucht- und Nassräume der Wassereinwirkungsklasse W3 geeignet – und kann somit auch in öffentlichen Bereichen eingesetzt werden. Sie wird mit allen benötigten Komponenten wie beispielsweise Dichtband, Ecken und Polymerkleber geliefert.

Zur Stabilisierung und Entkopplung des Untergrunds zeigten die Westerwälder das neue Mattensystem Durabase FGT. Es besteht aus Glasfaservlies und ‑gewebe, verhindert durch diese spezielle Konstruktion Spannungsübertragungen vom Untergrund auf den Belag und beugt so wirksam dem Entstehen von Rissen vor.

Mit Vario-Line Plus präsentiert Dural eine Weiterentwicklung der bekannten linearen Duschrinne. Sie verfügt über einen EPS-Kern, ist in verschiedenen Längen erhältlich und bereits vollständig vormontiert. Der Einbau wird damit wesentlich erleichtert.

Xflat-Line ist der Nachfolger der bewährten Produktlinie Basic-Line. Die neue Generation der Bodenablaufrinne bietet mit ihrer zweiten Drainage-Ebene einen optimierten Ablauf in der Dusche – und das mit einer unveränderten Einbauhöhe von nur 55 Millimetern. Als ultraflache Rinne ist sie besonders als Lösung für niedrige Aufbauhöhen gedacht und ist zum einfachen Handling bereits vormontiert.

Ebenfalls neu im Sortiment ist Wall-Line. Die Besonderheit liegt hier beim Abfluss selbst. Denn dieser befindet sich nicht wie sonst am Boden, sondern an der Wand. Das System ermöglicht somit einen ebenen Duschboden, der ohne Unterbrechungen gefliest werden kann. Für das individuelle Anpassen beim Einbau kann die sichtbare Abdeckung stufenlos bis gekürzt werden.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.