Foto: Cerrad

Cerrad weiter lieferfähig – Produktion für zwei Monate sichergestellt

Staus an der deutsch/polnischen Grenze nehmen tendenziell wieder ab

Auch wenn Polen mit aktuell 649 nachgewiesenen Fällen nicht zu den Corona-Hotspots gehört, wurden frühzeitig konsequente Maßnahmen getroffen. Von den Behörden, aber auch vom Unternehmen Cerrad selbst.

Im Werk wurden umfangreiche Hygiene Maßnahmen getroffen, die Crews in den Büros arbeiten bereits seit längerem im Home-Office. So auch die Auftragsbearbeitung und auch der Außendienst der deutschen Cerrad Marketing & Vertriebs GmbH. Der Schutz der Gesundheit hat oberste Priorität. Die Logistik, die nach der Übernahme von Ceramika Nowa Gala, bereits im Stammwerk in Starachowice konzentriert wurde, ist voll einsatzfähig. Die langen Staus an der deutsch/polnischen Grenze nehmen mittlerweile auch tendenziell wieder ab. Aber es wurden auch bereits Vorkehrungen für eine weitere Verschärfung der Situation getroffen. So lagern Roh-, Hilfs und Betriebsstoffe in größerem Umfang vor Ort, so dass die Produktion für weitere zwei Monate sichergestellt ist. Ohnehin nutzt Cerrad seine vorteilhafte geografische Lage: viele Rohstoffe kommen aus der Ukraine oder sogar aus Polen selbst. Vor diesem Hintergrund läuft die Produktplanung für die nächsten Monate auch engagiert weiter. Lediglich die Produktion von Klinker wurde gedrosselt, das jedoch vor dem Hintergrund hoher Lagerbestände. Diese Sortimente sind für die DACH-Märkte nicht von Bedeutung, die Reduzierung hilft aber bei der Optimierung des Liquiditätsmanagement.

Berthold Hellmann, Geschäftsführer der deutschen Cerrad GmbH: „Auf einen „Lockdown“ – eine Vollbremsung ist die Branche nicht vorbereitet. Einen Angebotsschock aufgrund gestörter Lieferketten hatte bis vor kurzem wohl noch niemand auf dem Schirm. Das dabei die beiden größten europäischen Herstellernationen für keramische Fliesen Italien und Spanien besonders hart betroffen sind, verursacht in der Folge natürlich auch schwerwiegende Probleme beim deutschen Handel – spätestens wenn trotz vorausschauender Disposition die Lagerbestände aufgebraucht sind. Da sind wir mit einem breit aufgestellten Sortiment zu einem günstigem Preis-/Leistungsverhältnis vergleichsweise gut aufgestellt. Wir sind in der Lage, Engpässe aus Südeuropa zu kompensieren!“

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner