Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Balinesische Wellnessoase in unberührter Natur

wedi Projektreferenz vabali spa: Zeitersparnis und Sicherheit durch Systemwelt

Als exklusive Wellnessoase nach balinesischem Vorbild bietet das vabali spa an der Düsseldorfer Stadtgrenze seinen Besuchern die Möglichkeit nach unvergleichlicher Entspannung. Beim Neubau der Anlage wurde für die Innenauskleidung auf die flexibel einsetzbaren und hochwertigen Bauelemente aus Polystyrol-Hartschaum vom Emsdettener Systemanbieter wedi zurückgegriffen. Zehn Saunen, zwei mithilfe der Firma wedi realisierte Dampfbäder und ein Laconium, sowie zwei Pools und zahlreiche Ruheräume mit Wasserbetten und Lounge-Liegen laden am Ufer des Elbsees zur Entspannung ein.

Der Bau des exklusiven Wellness-Resorts stellte Bauherren, Architekten und Verarbeiter vor verschiedenste Herausforderungen, so sollten beispielsweise Bau- und Montagezeit so kurz wie möglich gehalten werden. Bei der Umsetzung vertrauten Bauherren und Planer daher auf die vielseitig einsetzbaren Systemelemente von wedi. Das Emsdettener Familienunternehmen ist über die Landesgrenzen hinaus für seine Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS) und Systemelemente bekannt. Diese zeichnen sich durch ihre robuste Beschaffenheit aus – sie sind überdies leicht, extrem stabil, lassen sich einfach in Form bringen und obendrein schnell und sicher einbauen. Darüber hinaus sind sie zu hundert Prozent wasserdicht und garantieren im Verbund ein Spitzenergebnis.

Variabilität ist Trumpf

Beim Bau des Laconiums im vabali spa war die Variabilität der XPS-Platten Trumpf. Schließlich planten die zuständigen Architekten eine imposante Achteck-Kabine, in deren Unterkonstruktion sich direkt Platz fand für notwendige Installationen und die Technik. Bei der Montage musste auf den Millimeter genau gearbeitet werden, damit alle Anschlüsse passen.

Ein architektonisches Highlight des Düsseldorfer vabali spas stellt das achteckige Laconium dar, ausgestattet mit spezialgefertigten marokkanischen Fliesen. Foto: wedi GmbH

 

Individuelle Bauteile nach Bedarf

Die Spezialisten des Emsdettener Unternehmens fertigten nach Produktions- und Freigabezeichnung einen verbindlichen Plan an, mit dem dann vor Ort gearbeitet wurde. Vorher wurden die Bauteile nach Maßgabe dieses Plans individuell im Werk produziert. Dabei wurde bereits im Werk alles soweit wie möglich vorgefertigt: Die vorinstallierten Wandsysteme für die Dampfbäder beinhalteten bereits Duschinstallation und Unterputz-Körper. Zur Aufnahme der Lichttechnik wurden in die wedi-Deckenelemente spezielle Eindichtflansche eingearbeitet und eingedichtet. Beim Laconium wurde in Wände und Sitzbank das Warmwasser-Heizsystem werkseitig eingebracht, dazu gehörten auch der Einbau von acht I-Boxen (Unterputz-Mischbatterien) sowie die entsprechende Verrohrung.

Damit sichergestellt werden konnte, dass alle Teile inklusive Zubehör komplett sind und genau passen, führten die Spezialisten bei wedi in der Werkshalle einen Testaufbau durch. „So gewährleisten wir, dass die Bauteile genau den Plänen entsprechen und nachher auf der Baustelle nichts fehlt“, erklärt Stefan Venker, Vertrieb Wellness & Spa bei wedi.

Prämierter Saunatempel

Die rund 20.000 m2 große Pool- und Saunalandschaft besticht durch das wundervolle Seepanorama des Elbsees, stilvolle Einrichtung sowie einer großen Auswahl an Saunen und Wohlfühlbehandlungen. Rund 150 Mitarbeiter sind in der Wellnessoase beschäftigt, bislang strömten über 400.000 Gäste in die Anlage und ließen sich verwöhnen. In einer Auswertung der besten Saunen und Thermen Deutschlands des Portals testberichte.de aus dem Frühjahr 2019, welches auf der Grundlage von 370.000 Kundenbewertungen erstellt wurde, landete das vabali spa Düsseldorf auf dem dritten Rang.

Im Mittelpunkt der balinesischen Wellnessoase befindet sich der 60 m2 große Innenpool, der von Saunen umsäumt ist und einen zentralen Anlaufpunkt darstellt. Foto: wedi GmbH

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.