Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Alberto Terzoni übernimmt ab 1. Juni die Vertriebsleitung bei Savoia Italia

Neuer Vertriebsleiter war zuvor bei Sichenia und Tagina tätig

Das Personalkarussell in der Fliesenbranche dreht sich weiter, vielleicht sogar noch schneller als bisher.

Während sich die italienische Fliesenindustrie und der gesamte internationale Markt auf einem tastenden Weg aus dem Pandemie bedingten Stillstand befinden, werden einige Karten neu gemischt, leitende Positionen besetzt, Strategien  bereits vor dem Ende des 1.Halbjahres des seltsamen Jahres 2020 überdacht.

So erreicht unsere Redaktion die Nachricht, dass Alberto Terzoni ab 1. Juni die Vertriebsleitung des italienischen Fliesenherstellers Savoia Italia aus Fiorano Modenese im italienischen Fliesencluster um Sassuolo übernimmt. Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten mit mehreren Werken und Marken im Besitz der Familie Vacondio.

Einen Überblick über das komplette Programm aus Feinsteinzeug und weißscherbigen Wandfliesen bietet der Internetauftritt in Italienisch und Englisch auf www.savoiaitalia.it.

Foto: Savoia Italia

Neben den aktuell handelsüblichen Kollektionen mit Oberflächen, die an Holz, Beton, Naturstein, Quarz und Cotto erinnern, freut sich Alberto Terzoni über die Produktpalette „mit Fliesen, die endlich wieder wie Fliesen aussehen“.

Alberto Terzoni bringt langjährige Erfahrung in leitenden Positionen im Vertrieb italienischer Fliesenhersteller mit, zuletzt bei Sichenia und Tagina.

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.