strasser präsentiert neues PoS-Konzept

Neue Marke will sich bewusst vom Markt abheben

Wo gibt’s denn so etwas: Ein Fliesenleger, der rumhängt, weil er Zeit hat? Die Antwort: bei strasser. Mit solchen ungewöhlichen Sprüchen und Motiven präsentiert sich die neue Marke für den Fliesenleger ab sofort am Point of Sale (PoS) im Fliesenfach- und Baustoffhandel.

„Kopf hoch, der Produktwahnsinn hat endlich ein Ende!“, heißt es da etwa – und das beschreibt den strasser-Ansatz, mit einem reduzierten Produktsortiment die Lösungen zu bieten, die der Fliesenleger braucht. Mit den beiden Systemen Universal sowie Feucht- und Nassraum können die Fachhandwerker nach Auskunft des Unternehmens 90% ihrer Aufgaben erledigen. Der neue PoS-Auftritt passt damit  zum Konzept der Einfachheit, dem sich die Marke verschrieben hat.

Egal, ob Großplakat, Schaufensterfläche, Deckenhänger, Roll-Ups, Regalblenden, Fußbodenanzeigen oder Thekenaufsteller: Die Hingucker sind garantiert.

„Mit unserem PoS-Konzept wollen wir zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen. Natürlich wollen wir – durchaus etwas provokant – die Herausforderungen der Handwerker auf den Punkt bringen und damit Neugier für unsere Lösungen wecken. Unseren Partnern im Fliesenfach- und Baustoffhandel möchten wir beweisen, dass sie in strasser eine innovative neue Marke im Programm haben, mit der sie sich vom Einheitsbrei abheben – gerade auch in der Kommunikation“, sagt Produktmanager Rogèr Costa.

Ein Konzept, das anscheinend ankommt. „Unsere Partner im Handel fordern jeden Menge Materialien für ihre Groß- und Verkaufsflächen. Wir sind definitiv auf dem richtigen Weg“, erklärt Ingo Bexten, Verkaufsleiter Deutschland bei strasser.

Weitere Informationen über die strasser Systemwelt unter www.strasser-systeme.de

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner