Schomburg stellt neue Broschüre zur Bauwerk-Instandsetzung vor

Schomburg hat eine neue Broschüre mit dem Titel „Bauwerk-Instandsetzung – Anforderungen. Verfahren. Produkte.“ vorgestellt. Auf 24 Seiten informiert der Baustoff-Spezialist aus Ostwestfalen über bauzeitliche Besonderheiten, typische Mängel und Beeinträchtigungen der Bausubstanz sowie die richtige Untergrundvorbereitung als Grundlage einer nachhaltig funktionierenden Sanierung und stellt drei bewährte Saniersysteme zur Lösung für jede Anforderung vor.

Die Broschüre, die sich an Architekten und Fachhandwerker zugleich richtet, ist in drei Kapitel aufgeteilt. Einleitend geht die Broschüre auf bauzeitliche Besonderheiten, typische Mängel und Beeinträchtigungen der Bausubstanz ein und informiert über Mauerwerke, Schäden durch Wasser, Abplatzungen und Ausblühungen und energetische Folgen von Feuchtigkeit.

Anschließend wird das Thema Untergrundvorbereitung als Grundlage einer nachhaltig funktionierenden Sanierung behandelt. Die Bauzustandsanalyse, die Erstellung eines sachkundigen Sanierungsvorschlages und die Salzumwandlung werden hierbei in den Fokus gerückt und Schomburg-Lösungen für die Horizontalsperre, den Sperrputz und den Sanierputz beschrieben.

Anhand anschaulicher Detailzeichnungen werden im Anschluss die drei Saniersysteme Sockelbereich, Hygroskopische Feuchteschäden und Tauwasserbildung sowie Innenabdichtung beschrieben sowie die einzelnen Schritte von der Salzanalyse bis zur fertigen Sanierung dargestellt. Ein informatives Glossar mit den wichtigsten Begriffen rund um die Bauwerk-Instandsetzung schließt die Broschüre ab.

Die neue Broschüre steht als Download auf www.schomburg.de zur Verfügung.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner