Fliesenkleber von 1a Bauchemie

Lieferfähigkeit gewährleisten und Preiserhöhungen begrenzen

Die Sicherung der Lieferfähigkeit und die Entwicklung der Preise sind zwei heiße Themen der Branche. Wie oxiegen damit umgeht, schildert Geschäftsführer Philipp Overkott.

Thema Lieferfähigkeit: „Trotz der angespannten Situation bei der Versorgung mit Vormaterialien sind wir hinsichtlich unserer Liefertreue zuversichtlich, dass wir sie wie gewohnt einhalten können. Das ist auch eine Folge langjähriger Partnerschaften, die wir mit unseren vornehmlich deutschen Lieferanten unterhalten.“

Thema Preise: „Die steigenden Kosten sind – wie für alle Akteure der Branche – ein brennendes Problem. Fast täglich werden wir mit Preissteigerungen konfrontiert. Materialpreise zu verhandeln, das war gestern. In einer solchen Situation sind Preiserhöhungen einfach nicht zu umgehen.“

Thema Umfang von Preiserhöhungen: „Wir arbeiten engagiert daran, die Kostenexlosion bei Rohstoffen und Energiepreisen nicht 1:1 an unsere Kunden weitergeben zu müssen. Wir haben bereits seit längerem Inisitiven eingeleitet, um höhere Kosten so weit wie möglich intern aufzufangen. Prozessoptimierungen, Automatisierung durch Robotertechnik, Effizienzsteigerungen in der Warenwirtschaft durch moderne Software, Energieeinsparungen, Material-Recycling – die Liste dieser Maßnahmen ist lang – und jede von ihnen hilft uns, Preiserhöhungen so weit wie möglich zu begrenzen.“

www.oxiegen.de

Hier geht’s zum Video: https://www.facebook.com/OxiegenGmbhSpezialbaustoffe/

Roboter leisten bei Oxiegen einen maßgeblichen Beitrag zur Prozessoptimierung und Produktivitätssteigerung – und helfen damit, die Kostensteigerungen zu begrenzen.

 

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner