Augmented Reality – Brücke zwischen Planung und Realisierung

Die Stuttgarter Digitalprofis von Palette CAD haben ihre Planungssoftware um ein weiteres Feature für überzeugende, emotionale Präsentation erweitert: Augmented Reality (AR) hebt die Vorstellungskraft der Kunden und bringt die Planung direkt in deren Umgebung.

„Wie wirkt ein Objekt im Raum?“ Wer sich nicht professionell mit Raumplanung beschäftigt, dem fällt es oft schwer, sich ein geplantes Objekt in der realen Umgebung vorzustellen. Die AR-Funktion in Palette CAD ist für Kunden daher eine echte Entscheidungshilfe – und für Planer eine wertvolle Verkaufsunterstützung auf dem neuesten Stand der Technik.

Generell lassen sich mit Augmented Reality virtuelle Gegenstände im realen Raum darstellen. In Palette CAD können Planer damit jedes beliebige 3D-Objekt oder auch eine ganze Objektgruppe dafür nutzen. Dazu speichert der Planer das Objekt lediglich in der Palette Cloud ab und schickt seinem Kunden den Betrachtungslink (beispielweise per Mail). Der kann dann einfach mit dem Smartphone oder Tablet zu Hause Varianten betrachten, nach Belieben platzieren und sogar Schnappschüsse davon aufnehmen. So können Kunden sich das Ergebnis deutlich besser vorstellen – und sie beschäftigen sich intensiv und emotional mit der Planung.

Augmented Reality bildet eine Brücke zwischen der Idee des Planers und der Erwartung des Kunden. AR ist eine wertvolle Technologie mit hoher Überzeugungskraft, die dank Integration in Palette CAD nun auch für kleine und mittlere Betriebe anwendbar und erschwinglich ist.

Weiterführende Informationen sind auf www.palettecad.com zu finden. Die Experten von Palette CAD nehmen sich gerne Zeit für alle offenen Fragen zur CAD-Planungssoftware. Weitere Infos hier.

Mit Augmented Reality lassen sich bequem und einfach virtuelle Varianten im realen Raum betrachten © Palette CAD

 

 

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner