Stargres ist aktuell der zweitgrößte Hersteller von keramischen Fliesen in Polen. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Wand- und Bodenfliesen für den Innen- und Außenbereich, die in den marktgängigen und von den Verbrauchern nachgefragten Formaten und Oberflächenstrukturen zur Verfügung stehen. Fotos: Stargres

Stargres: Polnischer Fliesenhersteller auf internationalem Wachstumskurs

Speziell für 30 mm starke Terrassenelemente konzipierte Fertigungs-Anlage

Im Jahre 2005 gegründet, ist Stargres heute der zweitgrößte Hersteller von keramischen Fliesen in Polen. Das Unternehmen gehört zur Gruppe Konskie – gegründet 1996 –, die sich im Familienbesitz befindet und neben Stargres mit ihren Marken Ceramika Konskie und Ceramika Color auf den internationalen Märkten präsent ist. Die Leitung von Stargres befindet sich in den Händen von Agnieszka Kozuchowska als CEO und Vertriebsdirektor Sebastian Kozuchowski. Die Gesamtjahresproduktion aller zur Gruppe gehörenden Werke mit ihren insgesamt 17 Produktionslinien, mehreren Polier- sowie Rektifizierungsanlagen belief sich im vergangenen Geschäftsjahr auf etwa 27 Mio. Quadratmeter keramischer Fliesen.

Zum Portfolio des Unternehmens gehören Wand- und Bodenfliesen für den Innen- und Außenbereich, die in den marktgängigen und von den Verbrauchern nachgefragten Formaten und Oberflächenstrukturen zur Verfügung stehen. Bei der Produktion nutzt der Hersteller die neueste Produktionstechnologie hinsichtlich wirtschaftlicher Anforderungen und vor allem auch ökologischer Standards – und erfüllt somit die anspruchsvollen Auflagen polnischer und europäischer Normen gleichermaßen. Seit vielen Jahren ist der polnische Hersteller auch im deutschen Fachhandel fest verankert und ist u. a. bei Kooperationen und Handelsgesellschaften wie der Eurobaustoff, Keramik Orion, Stark Deutschland und der hagebau gelistet.

Die Gesamtjahresproduktion aller zur Gruppe gehörenden Werke mit ihren insgesamt 17 Produktionslinien, mehreren Polier- sowie Rektifizierungsanlagen belief sich im vergangenen Geschäftsjahr auf etwa 27 Mio. Quadratmeter keramischer Fliesen. Das neue Werk für Terrassenelemente in 30 mm Stärke hat Anfang vergangenen Jahres seinen Betrieb aufgenommen (Serie „Star 3.0“). Die Unternehmensführung setzt hier konsequent auf die ungebrochen große Nachfrage nach robuster Keramik für den Außenbereich.

Im engen Dialog mit internationalen Designschmieden

Beim Design der aktuellen Kollektionen setzt das Unternehmen konsequent und mit großem Erfolg auf die Expertise und Marktkenntnisse namhafter polnischer, spanischer und italienischer Projektstudios. Es ist die Verbindung von modernem Design in Kombination mit einer sehr guten Herstellungsqualität, die dazu führte, dass die Produkte der Gruppe ihre Kunden nicht nur in Polen und Europa, sondern auch in vielen Ländern Asiens und Afrikas überzeugen. Die internationale Kundschaft schätzt nicht nur das Design der unterschiedlichsten Kollektionen, sondern ist auch von den technischen Vorzügen wie Robustheit und Langlebigkeit der keramischen Fliesen „made in Poland“ überzeugt.

Neue Standards beim Design und in der Technik

Stargres schwimmt hier keineswegs nur auf dem Mainstream mit; die Produktverantwortlichen legen großen Wert darauf, auch in Puncto Neuentwicklungen neue Standards beim Design und in der Technik zu setzen. So hatte das Unternehmen als erster polnischer Produzent selbst entwickeltes Feinsteinzeug mit einer Stärke von 2 cm (Serie „Star 2.0“) in seinem Sortiment. Das Material ist prädestiniert für breitgefächerte Anwendungsbereiche z. B. auf Terrassen oder für eine attraktive und zeitgemäße Gestaltung von Flächen in Gärten und rund ums Haus. Das neue Werk für Terrassenelemente in 30 mm Stärke hatte Anfang vergangenen Jahres seinen Betrieb aufgenommen (Serie „Star 3.0“). Die Unternehmensführung setzt hier auf die ungebrochen große Nachfrage nach robuster Keramik für den Außenbereich.

Beim Design der aktuellen Kollektionen setzt das Unternehmen konsequent und mit großem Erfolg auf die Expertise und Marktkenntnisse namhafter polnischer, spanischer und italienischer Projektstudios. Es ist die Verbindung von modernem Design in Kombination mit einer exzellenten Herstellungsqualität, die dazu führte, dass die Produkte der Gruppe ihre Kunden nicht nur in Polen und Europa, sondern auch in vielen Ländern Asiens und Afrikas begeistern.

„Star 3.0“: Stargres startet mit Terrassenelementen durch

„Die neue Produktionsanlage ist eine bis dato noch nie eingesetzte Spezialanfertigung, die exklusiv für Stargres installiert wurde“, erläutert Maksymilian Pietrzyk. Sie ist die erste vom Anlagenbauer Sacmi speziell für 30 mm starke Terrassenelemente konzipierte Anlage. Der 170 Meter lange Ofen ist einer der längsten und effizientesten seiner Art speziell zur Herstellung von überstarken Produkten. „Der Vorteil der 30 mm-Platten gegenüber denen mit einer Stärke von 20 Millimetern liegt vor allem darin, dass diese sich hervorragend auch für fahrende Lasten eignen. Somit ist unsere neue Produktreihe die perfekte Lösung für den Einsatz bei jeder Art von Auffahrten, Zufahrtswegen etc.“, so der Export-Manager, der für das Vertriebsgebiet Ost- und Süddeutschland sowie Österreich und die Schweiz verantwortlich ist. Den Vertrieb in Norddeutschland und den Niederlanden koordiniert Tomasz Kmiecik.

Das Unternehmen hatte als erster polnischer Produzent selbst entwickeltes Feinsteinzeug mit einer Stärke von 2 cm in seinem Sortiment. Das Material ist prädestiniert für breitgefächerte Anwendungsbereiche z. B. auf Terrassen oder für eine attraktive und zeitgemäße Gestaltung von Flächen in Gärten und rund ums Haus.

„Star 3.0“ ist nach Angaben des Herstellers „eine gelungene Kombination aus der Authentizität des Natursteins, der Modernität des Betons sowie der Funktionalität und Vielseitigkeit des Feinsteinzeugs“. Als einer der ersten Hersteller von Feinsteinzeug weltweit bietet Stargres das Format 60 x 60 x 3 cm an. Die drei Zentimeter starken Terrassenplatten der „Star 3.0“-Kollektion bieten eine Reihe von Vorteilen. Das deutlich höhere Eigengewicht bedingt eine um 50 Prozent höhere Bruchlast. Die Platte ist drei Zentimeter stark, homogen und zeichnet sich daher durch eine wesentlich höhere Belastbarkeit aus. Vor allem bei einer losen Verlegung in Splitt punktet sie mit einer hohen Verlegestabilität. Das höhere Eigengewicht lässt die Platten satter im losen Verlegebett liegen und bringt somit wesentliche Vorteile bei immer größere Windlasten, die auf Terrassenbeläge einwirken.

In der ersten Phase des Corona-Lockdowns hatten die Ausstellungen im Fliesenhandel im Schnitt zwischen sechs und acht Wochen geschlossen; während dieser Zeit waren indes die Gartenausstellungen im Freien stark frequentiert. Während das Fliesen-Kommissionsgeschäft auch bei Stargres stark beeinträchtigt wurde, stieg gleichzeitig die Nachfrage nach 20 und 30 mm starken Platten für den Outdoor-Bereich sprunghaft an. Die Kundschaft brauchte kurzfristig Muster der neuen Serien für den Garten- und Terrassenbereich und es entstand ein entsprechend großer Bemusterungsaufwand. Dies wurde von Stargres zum Teil mit der neuen, fahrenden Ausstellung gelöst.

Für Terrassenbeläge, Gartenwege, Garagen und Einfahrten

Die Rektifizierung der Platten garantiert ein gleichmäßiges Fugenraster. Darüber hinaus ist jeder Kante gefast, was die optischen Eigenschaften des Produkts zusätzlich steigert. Bei einer Stärke von 30 mm ermöglicht dies eine ausreichend Flankenhaftung für Beläge, die verfugt werden. Die Beständigkeit gegen Chemikalien wie Motoröle und andere Betriebsflüssigkeiten von Fahrzeugen sowie die einfache Entfernung der dabei entstehenden Flecken machen diese Feinsteinzeugfliesen zur idealen Lösung für Terrassenbeläge, Gartenwege, Garagen und Einfahrten. „Star 3.0“ kann lose auf Splitt, auf Stelzlagern oder klassisch mit handelsüblichem Feinsteinzeug-Klebemörtel verlegt werden. „Dank ihrer hohen Belastbarkeit sind die Terrassenplatten die ideale Lösung für die Verlegung von Einfahrten, Wegen und Flächen aller Art, auf denen Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 Tonnen bewegt werden“, so der Hersteller.

Neues Format 90×90 cm unmittelbar vor der Markteinführung

Um die Verlegung dieser Platten für den Verarbeiter möglichst unkompliziert zu gestalten, wurde hierfür eigens ein Montagesystem entwickelt, das Fliesenlegern und GaLaBauern die Verarbeitung erleichtert. Die keramischen Terrassenelemente mit einer Jahreskapazität von über 2 Mio. Quadratmetern sind rektifiziert und werden in den beiden Stärken zwei und drei Zentimeter angeboten. Das Formatspektrum spannt dabei den Bogen zwischen 60 x 60, 45 x 90, 75 x 75 und 60 x 120 (alle 20 mm stark) bis hin zu 60 x 60 und 45 x 90 (30 mm). Das allerneuste Format 90 x 90 cm (in 20 und 30 mm) steht kurz vor der Markteinführung. Für beide Stärken in 20 und 30 mm bietet Stargres verschiedene Formteile wie Treppenplatten, Mauerabdeckplatten, Poolrandsteine und diverse Sonderteile an.

„Star 3.0“ ist nach Angaben des Herstellers „eine gelungene Kombination aus der Authentizität des Natursteins, der Modernität des Betons sowie der Funktionalität und Vielseitigkeit des Feinsteinzeugs“.

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!