Namhafte Archtiekten auf der Cersaie

Die spanische Architektin Elisa Valero Ramos ist Gast des Kulturprogramms „Bauen Wohnen Denken“ auf der Cersaie 2017. Nach einer Einführung des Architekturhistorikers Fulvio Ierace findet am Donnerstag, 28. September um 10.30 Uhr in der Architekturgalerie in Halle 21/22 ihre Konferenz statt.

Fachgebiet der Architektin ist bioklimatische und energiewirtschaftliche Planung. Ihre Karriere beginnt in Mexiko mit der Sanierung von “Los Manatiales”, einem Werk von Felix Candela. Ihre Projekte sind unverbrüchlich mit der Kunstwelt verbunden; einer Entwicklung, die ihrer Mutter, einer Malerin, zu verdanken ist. Mit dem Kindergarten von El Serallo in Granada beschäftigt sich Elisa Valero Ramos mit dem Thema der Architektur für Kinder, in der sie ihre Planungskonzepte mit der Raumaufteilung in weiße und schwarze Flächen und einer ausgeprägten horizontalen Ausrichtung umsetzt. Ein weiteres bedeutsames Projekt ist das Gotteshaus für die Anhänger von Santa Josefina Bakhita in Motril. Hier entwickelte Elisa Valero Ramos ein Projekt, in dem Ressourcen und verfügbare Baustoffe unter der geschickten Nutzung von Licht verarbeitet wurden.

Sean Godsell, namhafter Architekt aus Australien, ist einer der hoch karätigen Gäste der Cersaie. Der Planer, bekannt für seine Bauwerke, die Mensch und Umwelt miteinander in Einklang bringen, stellt am Dienstag, 26 September, 16.00 Uhr in der Architekturgalerie (Galerie Halle 21/22) im Gespräch mit Professor Francesco Dal Co seine Projekte vor.

Durch seine sachliche Architektur integrieren sich die Projekte von Sean Godsell perfekt in das Ambiente ihres Standortes. Er beschäftigt sich intensiv mit der Kultur Australiens und Chinas mit besonderem Augenmerk auf fließende und schlichte Volumen. Mit seinen Objekten entwickelt Godsell ein Wohnkonzept, das eng an der Beziehung des Menschen mit der Natur und der Erde arbeitet.

 

 

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner