Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Saint-Gobain Weber: Normgerechte Badsanierung

Abdichten, kleben und verfugen in Neubau und Sanierung

Unsere VIDEO-NEWS zu diesem Thema (Waldemar Pietrasch, Produktmanager Fliesenverlegesysteme SG Weber):

Mit einem System aus Flüssigdichtfolie, Universal-Flexkleber und Longlife-Premiumfuge zeigte Saint-Gobain Weber zur BAU 2019 eine sichere und saubere Lösung für die Badsanierung in Privathaushalten und Hotels.

Die Grundlage für jede Badsanierung ist eine sichere Abdichtung nach der neuen DIN 18534. In den Wassereinwirkungsklassen W0-1 und W1-1 lässt sich mit der einkomponentigen, flexiblen Flüssig-Dichtfolie weber.tec 822 auf Wand- und Bodenflächen eine naht- und fugenlose Abdichtung unter Fliesen- und Plattenbelägen herstellen. Hilfe bei der Einordnung in die jeweiligen Beanspruchungsklassen erhalten Fachhandwerker und Planer mit der Weber-Broschüre „20 Fragen und Antworten zur DIN 18534“, die unter de.weber/download-center heruntergeladen werden kann.

Der neue Flexkleber weber.xerm 861 eignet sich für die Verlegung beliebiger Formate und Materialien auf Boden und Wand. Er unterstützt damit den Trend, großformatige Fliesen mit Mosaik zu kombinieren und so interessante Akzente zu setzen. Normalerweise erfordern diese unterschiedlichen Formate verschiedene Fliesenkleber mit unterschiedlich langen Abbindezeiten, was die Verlegung umständlich macht. Das Unternehmen bietet mit weber.xerm 861 einen Universal-Flexkleber an, der durch sein breites Anwendungsspektrum den Materialwechsel bei der Verlegung überflüssig macht. Glasmosaik, Feinsteinzeug, Naturstein und Großformate – für den hellen Dünn- und Mittelbettmörtel stellt dies alles kein Problem dar. Er eignet sich somit hervorragend für Bordüren und andere Flächen mit wechselnden Belägen. Das Material bindet innerhalb von 16 Stunden ab. An einem Tag verlegte Fliesenflächen können so am folgenden Tag bereits betreten werden. Zudem erleichtert der „verzögerte Schnellkleber“ Fliesenlegern die Arbeit durch eine lange klebeoffene Zeit. In der Verarbeitung sticht die außergewöhnliche Standfestigkeit  positiv hervor.

Dauerhaft schöne Fugen auch bei intensiver Reinigung

Die Badsanierungssysteme werden in einer eigenen Broschüre zusammengefasst. Fotos: SG Weber

Die Longlife-Premiumfuge weber.fug 875 BlueComfort eignet sich ebenfalls hervorragend für den Einsatz in Bädern. Sie zeichnet sich insbesondere durch eine erhöhte Resistenz gegen saure Sanitärreiniger aus. Die in haushaltsüblichen Reinigungsmitteln enthaltene Säure greift den Zement in herkömmlichen Fugenmörteln an und löst ihn nach und nach auf. Die Folge sind ausgewaschene und bröckelnde Fugen, insbesondere in Hotels oder anderen Einrichtungen, in denen die Bäder täglich intensiv gereinigt werden. Die darauf abgestimmte Rezeptur macht die neue Premiumfuge von Weber dagegen widerstandsfähiger gegen diese sauren Bestandteile und sorgt so für ein dauerhaft attraktives Fugenbild. weber.fug 875 BlueComfort eignet sich für alle keramischen Beläge. Der quarzfreie Premium-Fugenmörtel ergibt eine sehr feine Fugenoberfläche, die abriebfest, wasser- und schmutzabweisend ist. Mit ihren elf aktuellen Farbtönen ermöglicht sie effektvolles Design und beschert den Nutzern lange Freude an einem makellosen Fugenbild.

Schnell begehbar, schnell beschichtbar: neuer Industrie-Fließestrich

Mit weber.floor 4605 stellte Saint-Gobain Weber auf der BAU 2019 außerdem einen hochfesten Industrie-Fließestrich vor, der gezielt für den Einsatz auf unebenen Industriebodenflächen aus Beton oder Zementestrich entwickelt wurde.

Der zementgebundene, polymermodifizierte Estrichmörtel mit 4,0 mm Größtkorn kann in Schichtdicken von 30 bis 100 Millimetern eingebaut werden. Er ist pumpbar, fließfähig und innerhalb weniger Stunden begehbar.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.