Die neue, 105 Meter lange Fertigungsstraße für das Werk Rako 3 in Rakovnik, Tschechien: 14.000 Quadratmeter Fliesen lassen sich hier täglich produzieren – mit Digitalbedruckung, mit umweltfreundlicher Technik und mit hohem Qualitätsstandard. Fotos: Rako

Rako nimmt neue Fertigungsstraße in Betrieb

Täglich bis zu 14.000 Quadratmeter Fliesen produziert die neue, erst vor wenigen Wochen in Betrieb genommene Fertigungslinie des Werks „Rako 3“ im tschechischen Rakovnik. Moderner Digitaldruck lässt an den Glasurlinien ungewöhnliche Oberflächeneffekte zu. Umweltfreundliche Technologien reduzieren den Gasverbrauch und die CO2-Emissionen. Für die Fliesenmarke Rako, Tochterunternehmen der österreichischen Lasselsberger-Gruppe, entstehen in „Rako 3“ derzeit Formatgrößen von 40×20 cm bis 90×30 cm.
12,5 Millionen Euro investierte Lasselsberger Ceramics in den 105 Meter langen Doppellagen-Ofen, in drei neue Pressen (Presskraft 2.700 Tonnen), in den neuen Sprühturm mit einer Verdampfungsleistung von 6.500L/H2O pro Stunde und eine neue zusätzliche Kontimühle. Für hohen Qualitätsstandard sorgt nicht zuletzt das zuverlässige maschinelle Erkennen und Aussortieren von Keramik mit visuellen Oberflächenfehlern.

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner