EuroSkills 2023: Silbermedaille für Fliesenleger Robin Lieber

Nationalteam Baugewerbe holt einmal Gold und dreimal Silber

Vom 5. bis 9. September fanden im polnischen Danzig die Europameisterschaften der Berufe statt. Das Nationalteam Deutsches Baugewerbe war bei den EuroSkills in vier Gewerken gestartet. Nach drei spannenden Wettbewerbstagen haben es die vier Ausnahmehandwerker am gestrigen Samstag alle auf das Siegertreppchen geschafft.

Europameister wurde Jonas Lauhoff (22) aus Schimberg (Thüringen). Er holte Gold im Wettbewerb der Zimmerer.

EuroSkills Gdansk 2023
Foto: ZDB

Die Silbermedaille erkämpfte sich der junge Fliesenleger Robin Lieber (20) aus Bad Boll (Baden-Württemberg).

Eine weitere Silbermedaille ging an Tim Hakemeyer (23) aus Hannover (Niedersachsen) im Wettbewerb der Maurer.

Und für die Stuckateure holte Nils Kugler (24) aus Bad Überkingen (Baden-Württemberg) ebenfalls die Silbermedaille.

Getragen wird das Nationalteam Baugewerbe vom Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), dem größten und ältesten Branchenverband der Bauwirtschaft. ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa ist von der Leistung des Teams begeistert: „Wir sind wahnsinnig stolz auf das, was das Team hier in diesem dreitägigen Wettkampf-Marathon gezeigt hat. Noch schöner ist natürlich das unfassbar grandiose Ergebnis! Vier Medaillen in vier Gewerken, ein Europameister und vier Vizeeuropameister – das ist eine echte Spitzenleistung. Und auch das Miteinander passt einfach in dieser Mannschaft. Ein großer Dank geht an das gesamte Trainerteam, aber auch an die Familien des Teams, an die Betriebe der Teammitglieder und alle Unterstützerinnen und Unterstützer. Solche Leistungen schafft man nur gemeinsam! Die Erfolge des Teams zeigen, dass die duale Ausbildung am Bau eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Karriere am Bau ist. Dafür ist das Nationalteam unser Aushängeschild. Eine wahre Spitzenleistung liefern aber auch unsere Ausbildungsbetriebe selbst ab. Die baugewerblichen Unternehmen sind die Ausbildungsmeister unserer Branche –  sie bilden rund 80 % der Lehrlinge am Bau aus. An so einem Tag wie heute wird diese Gesamtleistung in Sachen Fachkräftesicherung jetzt richtig gefeiert!“

EuroSkills 2023

Die EuroSkills-Berufseuropameisterschaft wird alle zwei Jahre ausgetragen. Die diesjährigen EuroSkills fanden vom 5. bis 9. September unter dem Motto „United by Skills“ in Danzig, Polen, statt. Rund 600 junge Fachkräfte unter 25 Jahren aus 32 Ländern starteten in 43 unterschiedlichen Wettbewerben. Den Gewinnerinnen und Gewinnern wurden am Samstagabend in einer großen „Closing-Ceremony“ in der Polsat Plus Arena Danzig die Medaillen überreicht.

Kurzbeschreibung der Aufgaben

Werkstück der Fliesenleger

 

Im Wettbewerb der Fliesenleger mussten drei Module erstellt werden, zwei Wandmodule und ein Bodenmodul. Eines der Wandmodule war ein Schnittbild mit den Initialen PL und einem großen Storch in Anspielung darauf, dass Polen auch als „Land der Störche“ bekannt ist. Handwerklich war es aufgrund der vielen unterschiedlichen Maße und spitz zulaufenden Fugen besonders anspruchsvoll, diesen Storch darzustellen. Auch das Fischgrätmuster, das in dem zweiten Modul gelegt werden musste, erforderte absolute Präzision. Das Bodenmodul rundete die Aufgabe ab. Hier war die größte Herausforderung, alles in der vorgegebenen Zeit überhaupt fertigstellen zu können.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner