Ralf Schanze, Chefredakteur 1200Grad.

Überlebensstrategie „Innovate or die“

Neue digitalen Fliesenfachmesse Expo1200Grad war mehr als nur ein Experiment

„Innovate or die“ lautet das Motto des amerikanischen Radhersteller Specialized. Ein Slogan, der auch für die Fliesen- und Zubehörbranche gelten könnte. Innovationen sind nach wie die Triebkraft unserer Branche, insbesondere in Coronazeiten.

Auch die Expo1200Grad war eine Innovation. Für 1200Grad ebenso wie für die Aussteller: Wir sind dankbar und froh, dass über ein Dutzend Marken und Firmen den Mut und das Engagement hatten, diesen interessanten Weg einer digitalen Fachmesse mit uns gemeinsam zu gehen. Wir hoffen, dass die Expo1200Grad nicht nur den Vorstellungen und Wünschen der Aussteller gerecht wurde, sondern auch denen der Besucher.

Sicherlich hakte es hier und da etwas bei der Technik oder Bedienung. Aber bei dem Erlernen digitaler Techniken haben wir alle in den letzten Monaten eine steile Lernkurve vorzuweisen. Oder wer hätte sich noch vor 12 Monaten vorstellen können, Kundengespräche per Zoom zu führen und Termine vor dem Bildschirm erfolgreich über die Bühne zu bringen.

Erfolg lässt sich bei digitalen Events auch in konkreten Zahlen messen. Insgesamt 1055 Zuschauer bei den Vorträgen und rund 1000 Besucher auf der Messe unterstreichen eindrucksvoll, dass die Expo1200Grad mehr war als ein Experiment. Ob solche digitalen Plattformen auch nach Corona noch Bestand haben werden wird sich herausstellen. Sicherlich gehören das Anfassen der Fliesen sowie das Live-Gespräch mit Kunden und Partnern zu unserer Branche wie die Fuge zur Fliese. Aber die Expo1200Grad hat bereits jetzt bewiesen, dass sie eine interessante neue Plattform für die Fliesen- und Zubehörbranche ist, die auch neben den regulären Messen eine Daseinsberechtigung haben kann. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte!

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!