Alexander Stenzel. Foto: Boizenburg

Exklusiv-Interview: „Wir stehen erst am Anfang“

Ende August überraschte eine besondere Nachricht die Fliesenbranche: Die t.trading aus Winsen (Luhe) in Niedersachsen hatte den Hersteller Boizenburg Fliesen übernommen (wir berichteten ausführlich hier). Unter dem Label: „Keramische Partnerschaft Boizenburg“ wollen beide Unternehmen unter der Führung von Alexander Stenzel vom Standort Boizenburg aus demnächst gemeinsam agieren. 1200 Grad unterhielt sich mit ihm über die Zukunft des Unternehmens.

Herr Stenzel: Die Cersaie scheint für Boizenburg  (siehe auch Bericht hier) ja schon mal ein sehr guter Neustart gewesen zu sein, wenn man die Reaktionen der Messebesucher richtig deutet?

Absolut mit Ausrufezeichen – wir sind mit dem Messeauftritt sehr zufrieden. Es war die richtige Entscheidung schon so frühzeitig mit dem neuen Erscheinungsbild dort aufzutreten und auch gemeinsam mit dem Vertrieb der t.trading-GmbH vor Ort zu sein. Das Team konnte alte Kontakte wiederbeleben und neue, auch internationale dazugewinnen. Dass der Fortbestand der Marke Boizenburg Fliesen gesichert ist, hat doch viele in der Branche gefreut.

Dennoch müssen Sie im Markt erst einmal Vertrauen zurückgewinnen, denn die Insolvenzen der letzten Jahren haben dem Ruf der Marke Boizenburg sicherlich nicht gut getan. Wie wollen Sie das schaffen?

Da haben Sie sicher Recht. Es ist aber vielen auch klar, dass hier in der Vergangenheit falsche Entscheidungen getroffen wurden, die weitreichende Probleme verursacht haben. Es lag nicht an der grundsätzlichen Produktqualität und auch nicht am Team. Wir straffen nun das Produktprogramm, nutzen die Synergien in Marketing und Vertrieb und werden so in das neue Geschäftsjahr starten. Uns wurde auf der Cersaie klar signalisiert, dass man absolut zur Zusammenarbeit bereit ist.

Sie haben in Zukunft jetzt drei Kanäle bzw. Marken am Start: t.trading, Schöner Wohnen und Boizenburg Fliesen. Wie sollen diese im Markt positioniert werden?

Die Aufteilung sieht für uns so aus:
– t.trading = steht weiterhin für Import/Handel
– Schöner Wohnen = ist unser neues Lizenzgeschäft
– Boizenburg Fliesen = ist weiterhin die! Traditionsmarke – Made in Germany
Es gibt also Produktion – Marke – Import/Handel mit fließenden Grenzen und gegenseitigem Nutzen intern. Aber auch unsere Partner und Kunden werden davon profitieren können. Unser Ziel ist es, den Vertriebstrichter relativ weit aufzumachen.
Wir wollen letztendlich Fliesen anbieten, die der Konsument nachfragt. Wobei ich das Wort „Konsument“ nicht mag – das reduziert in meinen Augen zu sehr auf den Kaufprozess. Letztendlich verkaufen wir ja ein dekoratives Produkt an Menschen, die damit ihre Wohnumgebung verschönern möchten. Denen muss unser Angebot gefallen. Wir sind schlussendlich „nur“ der Dienstleister für den Endkunden. Das gilt meiner Meinung nach für alle in der Produktions- und Verkaufskette.

rohstoffaufbereitungLiegen die Rechte der Marke Schöner Wohnen komplett bei Ihnen?

Das wäre wirklich toll – ist aber leider nicht so. Fragen Sie einmal bei Gruner+Jahr, ob Sie die Marke Schöner Wohnen haben können. Die Marke hat gute 80% Marktdurchdringung. Das ist im Bereich „Wohnen“ Nr. 2 hinter IKEA, wenn ich richtig informiert bin. Da können Sie viele Sparschweine schlachten und es würde immer noch nicht reichen.

Wir haben die Marke Schöner Wohnen für den Bereich Wandfliesen lizensiert. Das bedeutet, dass wir zur Schöner Wohnen-Kollektion, die Wandfarben, Teppiche, Teppichböden, Bodenfliesen und diverse weitere Produkte beinhaltet, den Bereich Wandfliesen beitragen. Darauf sind wir aber wirklich stolz, denn gerade weil die Marke so gut positioniert ist, werden nur vertrauensvolle und qualitativ hochwertig arbeitende Partner ausgewählt. Für Boizenburg Fliesen ist das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Welche Synergien kommen Ihnen bei den drei Marken zugute?

Es würde zu weit führen hier alle aufzuzählen – manchmal ist auch der kleine, aber durchaus wichtige Flurfunk, der zu einem erheblichen Wissensaustausch führt. Aber Sie können sich vorstellen, dass im Bereich Vertrieb, auch wenn beide getrennt voneinander agieren, jedes Team der Multiplikator des anderen ist. Des Weiteren erreichen wir die klassischen Synergien in den Bereichen Logistik, Standort und Personal. Allein der Know How-Transfer zwischen Produktionsspezialisten und Handelsprofis macht aus 1+1 plötzlich 3 oder sogar 4 – soll heißen: Wir sind bisher sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und dem Austausch der beiden Teams.

Blick in das Hochregallager bei Boizenburg. Foto: Boizenburg /t.trading
Blick in das Hochregallager bei Boizenburg. Foto: Boizenburg /t.trading

Wird es Veränderungen bei Boizenburg geben, d.h. neue Investitionen in die Produktion, Stilllegungen von Öfen, Mitarbeiter-Entlassungen etc.?

Das mit den Investitionen ist so eine Sache. Natürlich müssen wir Geld in die Hand nehmen, um beide Standorte in Boizenburg zu vereinen. Doch müssen wir hier sehr maßvoll vorgehen, da wir ja erst am Anfang stehen. Wir können nur das Geld ausgeben, das wir wirklich übrig haben. Mitarbeiter zu entlassen ist die vielleicht unangenehmste Aufgabe eines Unternehmers, zumindest ist es bei mir so. Aber ich werde sicher nicht Menschen den Arbeitsplatz nehmen und dann einen Palast bauen. Wir haben einen sehr konservativen Plan, der zunächst die Konsolidierung des Unternehmens Boizenburg Fliesen anstrebt. Dazu war es leider auch notwendig, um überhaupt Arbeitsplätze zu erhalten, Mitarbeitern zu kündigen. Daraus resultierte letztendlich auch die Stilllegung des Dekorwerks. Wir müssen ja nicht nur Gehälter, sondern auch Energie und andere Produktionskosten sparen. Ich selbst bin in der glücklichen Lage mit t.trading ein festes Standbein zu haben. Nur deshalb kann ich auch auf ein Geschäftsführergehalt bei Boizenburg Fliesen verzichten, was neben meinem finanziellen Engagement in Boizenburg ein zumindest kleiner Beitrag zur Konsolidierung ist.

Wird es Produktbereinigungen bzw. neue Sortimente geben? Wenn ja wann?

Selbstverständlich müssen wir hier etwas ändern. Derzeit ist die Reduzierung von vielen auf wenige, aber dafür hochqualitativ-konsumige Formate in vollem Gange. Das wird die Boizenburg Fliesen kurz- bis mittelfristig in die Gewinnzone führen und die Reputation des Traditionsstandortes wieder herstellen.

Wie positionieren sich die Sortimente preislich bzw. wird es Preiserhöhungen geben?

Das ist abhängig von unseren Produkten. Für Schöner Wohnen produziert Boizenburg Fliesen designorientierte Wandfliesen, die sich selbstverständlich in einem anderen Preissegment bewegen, als eine, sagen wir einmal „einfache“ Wandfliese, die im DIY Bereich positioniert ist. Welche Preisspanne(n) wir schlussendlich genau bedienen, kann ich im Moment noch nicht sagen.

bbf_logos2Wo und von wem werden die neuen Fliesen-Design und Produktinnovationen in Zukunft entwickelt?

Das ist tatsächlich großartig an der neuen Verbindung. Sie fragten ja nach Synergien und dies ist ein besonders gutes Beispiel: Wir können nun alles selbst. Die Produktentwicklung in Boizenburg hat absolut das Potenzial dafür. Das war auch schon vorher vorhanden, nur wurde dieses nicht ausgeschöpft. Gemeinsam mit unserm Vertriebsteam, das so nah am Markt agiert und weiß, was sich verkauft oder nicht, ergibt sich auch hier die beispielhafte 3 für 1+1. Natürlich orientieren wir uns zudem am Markt-Trend und sind auch im Kontakt mit den einschlägigen Design-Studios.

Welche Veränderungen wird es für den Handel geben bzw. welche Vorteile hat er konkret vom neuen Boizenburg?

Das ist schön gesagt: „Das neue Boizenburg“ Tatsächlich streben wir eine Profitabilitätskette an. Wir liefern Produkte „Made in Germany by Boizenburg Fliesen“ und Globally Imported by t.trading“, sie gestatten die Anglizismen, von einem Standort. Das sind über 2.000.000 qm auf Lager – geliefert innerhalb von maximal 72 Stunden innerhalb Deutschlands. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, neue Produkte für den Bedarf kurzfristig zu gestalten und zu produzieren.
Also reduzieren wir die oft vorhandenen Lieferengpässe des Handels durch unsere Kooperation aus Produktion und Import. Da liegen die Vorteile für unsere Geschäftspartner offen auf dem Tisch.
Und genau das wollen wir erreichen, denn nur wenn der Handel von uns deutlich profitiert, können wir den Standort Boizenburg und, ich erlaube mir zu behaupten, den Produktionsstandort Deutschland stärken.
Nur wenn alle Teilnehmer des Marktes zusammen agieren, profitieren auch alle.

Background

Boizenburg Fliesen GmbH (www.boizenburg-fliesen.de)
Die Boizenburg Fliesen GmbH blickt auf eine lange Tradition von mehr als hundert Jahren Fliesenproduktion zurück und gehörte lange Zeit zu den führenden Fliesenherstellern in Deutschland. Seit 2004 ist das Unternehmen Mitglied im Industrieverband Keramische Fliesen und Platten.
t.trading GmbH (www.t-trading.de)
Seit der Gründung 2003 beliefert die t. trading GmbH Großhändler und die Industrie mit Bodenfliesen, Wandfliesen, Terrassenplatten u.ä. Dabei bietet das Unternehmen eigene Serien und stellt auch Exklusivserien in individueller Kartonage her. t.trading beschäftigt rund 70 Mitarbeiter in Deutschland und Benelux und hat stets 1.000.000 m2 Fliesen vorrätig.
von der Heydt Industriekapital (www.vdhik.de)
Die von der Heydt Industriekapital GmbH (VDHIK) versteht sich als Investor, Manager und Mediator zwischen Mittelstand und Kapital. Die Gesellschaft beteiligt sich operativ an der Weiterentwicklung der erworbenen Unternehmen. Die von der Heydt Industriekapital hat den Erwerb strukturiert und hält einen Minderheitsanteil an der Boizenburg Fliesen GmbH.

Vita Alexander Stenzel

·         1971 in Mannheim geboren
·         1988 1 Jahr USA (Studium Syracuse)
·         1991 Abitur
·         1992-1994 Ausbildung Raab Karcher FFM
·         1994-1996 Vertrieb bei Raab Karcher
·         1996-2003 Verkaufsleiter und Prokurist bei Toprak Deutschland GmbH
·         2003 – heute GF Inhaber t.trading
·         2006 -heute GF Inhaber tile maxx
·         2007 -heute GF Mitinhaber t.trading saar 66%
·         2008 -heute Mitinhaber Viewglass
·         2016- GF Boizenburg

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner