Revigrés: Fußball, Architektur und Innovationen

Portugiesischer Hersteller will stärker in Deutschland Fuß fassen

Vielleicht haben Sie den portugiesischen Fliesenhersteller Revigrés schon mal im Fernsehen gesehen, nämlich auf den Trikots des Fußballclubs Porto. Dort ist Revigrés seit vielen Jahrzehnten Hauptsponsor und auch auf den Trikots des Teams mit seinem Logo vertreten.

Alle Beiträge über Fliesen im Überblick.

Interview mit Marcos Santos, Revigrés Area-Manager Deutschland:

Das portugiesisches Unternehmen wurde 1977 von einer Gruppe von Geschäftsleuten gegründet, u.a. von Ing. Adolfo Roque. Dessen Nachfolger sind auch heute in der Firma tätig: Der gegenwärtige Vorstand besteht aus Paula Roque, Paula Cardoso und Carlos Roque. Der Firmensitz befindet sich in Barrô (Águeda) nahe Porto. Das heutige, moderne Geschäftsgebäude – ein Projekt des Architekten Álvaro Siza Vieira, wurde in 1997 eröffnet. Neben dem Showroom im Firmensitz besitzt Revigrés ebenfalls einen Showroom in Lissabon (Saldanha).

Das heutige, moderne Geschäftsgebäude von Revigrés - ein Projekt des Architekten Álvaro Siza Vieira, wurde in 1997 eröffnet. Foto: Revigrés
Das heutige, moderne Geschäftsgebäude von Revigrés – ein Projekt des Architekten Álvaro Siza Vieira, wurde in 1997 eröffnet. Foto: Revigrés

Revigrés stellt keramischen Wand- und Bodenfliesen her, im Jahre 2000 wurde zudem die erste Feinsteinzeug-Anlage mit inzwischen sechs Pressen eröffnet. Die Rohstoffe kommen fast ausschließlich aus Portugal. Revigrés ist besonders stolz auf seine flexiblen Fertigungs-Kapazitäten, welches es dem Unternehmen erlaubt, schnell auf individuelle Kundenwünsche bzw. Marktgegebenheiten einzugehen. Dafür wurden in der Produktion viele Ideen umgesetzt, um Rohwaren in breiter Masse zur Verfügung zu haben und schnell einsetzen zu können. Die Gesamt-Jahreskapazität liegt bei 4 Mio. qm pro Jahr. Der Umsatz betrug zuletzt 40 Mio. Euro, davon 17,5 Mio. Euro im Export.

In den Produktionshalle wurde ein stilvoller Büro-Komplex integriert, den man so auch nicht alle Tag in eienr Fertigungshalle sieht. Foto: Redaktion
In die Produktionshalle wurde ein stilvoller Büro-Komplex integriert, den man so auch nicht alle Tage in einer Fertigungshalle für Fliesen sieht. Foto: Redaktion

Das Unternehmen ist in 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Märkten zählen die USA, Europa und der Mittlere Osten. Auch in Deutschland ist man seit einigen Jahren aktiv. Nach Auskunft von Marco Santos, Area-Manager für die deutschsprachigen Märkte, will Revigrés seine Aktivitäten in Deutschland jedoch deutlich ausbauen. Dafür habe man die passenden Produkte, sowohl von gestalterischer als auch von technischer Seite.

Blick in die moderne Produktion. Foto: Redaktion

Internationale Prestige-Objekte

In der Ausstellung werden die Design-Preise dokumentiert. Foto: Redaktion
In der Ausstellung werden die Design-Preise dokumentiert. Foto: Redaktion

Revigrés hat auf den verschiedenen Kontinenten zu Ausehen erregenden Bauvorhaben beigetragen. Besonders hervorzuheben ist dabei die Basilika Sagrada Família, in Barcelona, Harrods, in England; verschiedene Computer Stores in den USA und Kanada; internationale Flughäfen in Russland und Polen; U-Bahn-Stationen in Spanien, Saudi-Arabien, Holland und England; Krankenhäuser in Kuwait und in England; Touristenanlagen im Vereinigten Königreich, Frankreich und in den USA; Einkaufszentren in der Slowakei, Irland und Russland Krankenhäuser, Schulen, Restaurants und Touristenanlagen, in Portugal.

Zu den internationalen Referenzen gehören auch zahlreiche Shopping-Malls.
Zu den internationalen Referenzen gehören auch zahlreiche Shopping-Malls. Foto: Revigrés

Revigrés ist nach eigenen Angaben außerdem das einzige portugiesische Unternehmen im Keramiksektor, dessen Managementsysteme viermal zertifiziert wurden, und zwar in den Bereichen Qualität, Umwelt, soziale Verantwortung, Forschung, Entwicklung und Innovation. Die Verringerung der Umweltbelastung ist für den Hersteller aus Barrô ein wichtiges Anliegen, das Revigrés in eine strukturierte Umweltpolitik einfließen lässt, die durch Investitionen in Innovationen geprägt wird.

Interessante Kollektionen in Design und Technik

Zu den innovativen Produkt-Ideen zählt auch Revicomfort, eine Serie für abnehmbare und wiederverwendbare Fussböden. Foto: Redaktion

Nicht nur in Sachen innovativer Produktions-Technik hat Revigrés von sich reden gemacht. So wurden die Portugiesen für ihre Produkte mit einigen der renommiertesten internationalen Designpreise ausgezeichnet, wie z.B. Good Design Award 2015 und 2022, German Design Award 2017, iF Design Award 2016, Red Dot Design Award 2015 und A’ Design Award Gold 2014.

Zu den interessanten Angeboten des Sortimentes gehört die Kollektion Cromática – eine Kollektionen aus feinkeramischen Platten mit 40 Farben, in 10 Formaten und drei Ausführungen, die insbesondere für Architekten und Planer interessante Einsatzmöglichkeiten eröffnet.

Des weiteren gibt es eine ganze Reihe technischer Keramik-Kollektionen mit diversen interessanten Eigenschaften:

· Revicomfort: abnehmbare und wiederverwendbare Fussböden;

· Revisilent: akustische und thermische Isoliereigenschaften;

· Revisense: sensorische Keramik;

· Revicare: antibakterielle Keramik;

· Eco Tiles: Fliesen mit integriert Recyclingmaterialien;

· Hinterlüftete Fassaden: thermische Isolierung mit hoher ästhetischer und funktioneller Qualität.

Beispiel aus der Feinsteinzeug-Kollektion für den Boden: Serie Nordik-Jungle. Foto: Revigrés
Beispiel aus der Feinsteinzeug-Kollektion für den Boden: Serie Nordik-Jungle. Foto: Revigrés

 

 

 

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner