Rahrbach Fliesenhandel führt die 4-Tage-Woche ein

Familienunternehmen ändert seine Öffnungszeiten mit Blick auf die Realität

Als eines der ersten Unternehmen im Baustoffhandel führt die Rahrbach- Fliesenhandel- Gruppe die 4-Tage-Woche für die Mitarbeiter ein. Nach mehr als 60 Jahren schafft das Unternehmen den Samstag als Arbeitstag ab, der in der jüngeren Vergangenheit unter dem Brennglas der jüngsten Krisen als ehemals wichtigster Umsatzbringer immer mehr an Bedeutung verloren hat. Die Arbeitnehmer erhalten zudem einen festen freien Tag, um ihre privaten Aufgaben erledigen zu können.

Attraktiver für Fachkräfte

Das Unternehmen möchte für Fachkräfte attraktiver werden. Vor allem in Lüdenscheid ist durch die gesperrte A 45 die Lage auf dem Arbeitsmarkt schwierig. Darüber hinaus hat auch die Wandlung der strategischen Ausrichtung zum Großhandel die Anforderungen geändert.

Neben Lüdenscheid wird die Änderung auch an dem Stammsitz in Drolshagen sowie in den übrigen Niederlassungen in Hagen und Lünen greifen. Christian Rahrbach, einer der beiden Inhaber: „Bislang waren wir im Handel mit unseren Arbeitszeiten bei Bewerbungsgesprächen immer im Nachteil. Mit diesem Modell wird unser Unternehmen für potentielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interessanter.“

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner