Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Professionelle Steinreinigung auf der Burg

Finalit StoneCare reinigt historische Böden, Treppen und Säulen aus Natursteinen auf der Burg Reichenstein

Mit seinem vielfältigen Sortiment an Produkten für die professionelle Reinigung, Pflege und den Schutz von Natursteinen hat Finalit in den letzten zwei Jahrzehnten bereits weltweit zahlreiche historische und denkmalgeschützt Gebäude erfolgreich behandelt. Hierzu zählen u.a. die Pyramiden in Ägypten, die Akropolis in Griechenland und die Frauenkirche in Dresden. Jetzt kommt ein weiteres Gebäude auf die Referenzliste der Steinpfleger: die Burg Reichenstein im Oberen Mittelrhein aus dem 11 Jahrhundert, die zum UNSECO-Weltkulterbe zählt.

Professionelle Steinpflege für die historischen Natursteine

Im Burgmuseum hat das Team von Finalit StoneCare alle historischen Böden, Treppen und Säulen aus Natursteinen wie Solnhofer Kalkstein oder Sandstein professionell saniert, gereinigt und imprägniert. Die Treppen aus Sandstein wurden mit Finalit Nr. 2 Radikal Reiniger und einer Siliciumbürste behandelt. Der saure Reiniger entfernt auch hartnäckige Verschmutzungen, ohne den weichen und offenporigen Sandstein anzugreifen. Anschließend wurde der saure Reiniger mit Finalit Nr. 1 Intensiv-Reiniger neutralisiert. Im nächsten Arbeitsschritt wurden die Treppen mit Finalit Nr. 21S Porenfüller behandelt. Er kann direkt auf den feuchten Untergrund als Basisschutz verarbeitet werden, hat eine antifungizide Wirkung, ist ein Sandsteinverfestiger und bildet eine Haftbrücke für die anschließende Behandlung mit der Finalit Nr. 20 Heiß-Imprägnierung. Sie bietet Natursteinen wie den behandelten Sandsteinen einen langfristigen Schutz gegen Feuchtigkeit, Verfleckungen und Verschmutzungen, enthält weder Wachs, Acrylat oder Silikon, ist atmungsaktiv, UV- und streusalzbeständig und dringt je nach Saugfähigkeit des Untergrundes bis zu 2 cm tief ein.

Deutliches Arbeitsergebnis: Links die gereinigten Treppenstufen aus Sandstein und rechts die Stufen vor der Reinigung. Foto: Finalit

Kalksteinböden gereinigt und Rutschhemmung erhöht

Die Natursteinböden aus Solnhofer Kalkstein wurden nach dem gleichen Prinzip behandelt. Für die Grundreinigung kam der Finalit Nr. 1 Intensiv-Reiniger mit einer Keramikbürste zur Anwendung. Der neutrale Reiniger entfernt starke Verschmutzungen und auch verschmutzte Fugen, ohne diese zu beschädigen. Im zweiten Arbeitsgang wurden die Böden mit Finalit Nr. 21S Porenfüller als Basisschutz und als Haftgrund für die Imprägnierung vorbereitet. Für einen langfristigen Schutz sorgte die anschließend aufgetragene Finalit Nr. 25 Antirutsch-Imprägnierung. Sie bietet einen Extrem-Schutz und sorgt für eine Rutschhemmung der Natursteinböden bis zur Stufe R9. Die Imprägnierung ist UV- und streusalzbeständig, kann innen und außen eingesetzt werden, ist ohne Glanzverlust und polierfähig.

Bodenmosaik erstrahlt in neuem Glanz

In der Kapelle der Kirche wartete eine besondere Aufgabe auf das Team von Finalit: ein historisches Bodenmosaik aus Marmor direkt vor dem Altar. Es zeigt ein Segelschiff, einen Dreimaster in voller Fahrt, in kräftigen Farbtönen. Das Mosaik war durch vielfältige Belastungen und Beanspruchungen durch die Besucher und Umwelteinflüsse blass, stumpf und farblos geworden. Bei der Behandlung entschieden sich die Steinpflegeprofis im ersten Arbeitsgang für den Einsatz von Finalit Nr. 60 Schleif-Polier-Pulver für Marmor und Granit und den Einsatz einer Einscheibenmaschine mit einem weißen Pad. Anschließend wurde das Mosaik mit Finalit Nr. 1 Intensiv-Reiniger und einer Keramikbürste (1.000 Korn) behandelt. Auch bei dem Bodenmosaik kam dann Finalit Nr. 21S Porenfüller und Finalit Nr.20 Heiß-Imprägnierung als langfristiger Schutz zum Einsatz. „Für die Sanierung, Reinigung und Pflege von Natursteinen in Burgen oder historischen Gebäuden sind viel Erfahrung und eine breite Expertise erforderlich. Die Natursteinflächen sind teilweise sehr alt und mit entsprechender Vorsicht zu behandeln. Auf die Sanierung der historischen Natursteine der Burg Reichenstein sind wir sehr stolz. Es war eine Ehre für uns“, berichten Evangelos Irodanidis und Michael Epple, Geschäftsführer Finalit StoneCare, über den Auftrag.

Das Bodenmosaik erstrahl im neuen Glanz. Foto: Finalit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TV-Sender begleitet die Arbeiten der Steinpfleger

Der Fernsehsender DMAX hat das Finalit-Team bei der Ausführung der Arbeiten auf Schritt und Tritt mit der Kamera begleitet. Das TV-Team hat den Beitrag für die Reihe „Deutschland 24/7 – Ohne uns läuft nichts! “ erstellt. Die Idee der Sendung ist es, Männer und Frauen zu zeigen, auf die man sich jederzeit verlassen kann und die etwas Besonderes leisten. Die Arbeit der drei Steinpfleger und deren täglicher 12 Stunden Arbeitseinsatz – von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr über 12 Tagen – haben für ein strahlendes Arbeitsergebnis gesorgt und die Redaktion der Sendung von der besonderen Leistung überzeugt. Der Beitrag ist über die Mediathek bei DMAX abrufbar.

Ein Video über die Arbeiten ist auf der Finalit Website abrufbar.

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.