Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Opulent und romantisch: Barocke Wandgestaltung mit Stil

Barock: Dieser Wohnstil verkörpert den Prunk und Glanz längst vergangener Zeiten. Da überrascht es kaum, dass die Epoche zumindest optisch in so mancher Wohnung zu neuem Leben erwacht. Ob puristisch mit einzelnen Akzenten oder getreu dem Motto “mehr geht immer”: Die barocke Wandgestaltung liegt nach wie vor im Trend.

Typische Barockmotive und Farben im Überblick

Klassisches Barock – das ist die Kombination von Gold und Schwarz. Meist dominiert Gold und wird durch schwarze Elemente aufgelockert. Ist die opulente Wandgestaltung mit weitreichenden Goldeffekten jedoch zu viel des Guten, kann alternativ eine raffinierte Mischung aus Schwarz und Weiß punkten. Eine weiße Wandverkleidung dient als Basis für ein schwarzes Muster.

Dieses besteht typischerweise aus Ornamenten, Ranken, Kronen oder Schnörkeln, auch Blumen kommen gern zum Einsatz. Einerseits sind barocke Muster als komplette Tapete oder Verkleidung erhältlich, andererseits können sie individuell durch Musterwalzen oder Wandtattoos angebracht werden. Vorteil bei der zweiten Variante: Die Farbwahl ist flexibel.

Hingucker für die barocke Wandgestaltung

Barock orientiert sich nicht an der weitläufigen Meinung, dass bei der Wandgestaltung weniger mehr ist. Stattdessen wird bei der barocken Wandgestaltung immer wieder nachgelegt – beispielsweise durch funkelnde, silbern glänzende Effektfarbe oder auffällige Kronleuchter. Als Hingucker an der Wand zählen auch Spiegelrahmen mit üppigen Ornamenten oder im königlichen Stil drapierte Gardinen, die Gemütlichkeit verbreiten. Gerade im Wohnzimmer können sie punkten, denn dort sollte laut wandgestaltung24.com ein besonders einladendes Ambiente geschaffen werden. Wie wäre es als I-Tüpfelchen mit altertümlichen Gemälden an den Wänden, die Sie gedanklich in die vergangene Epoche entführen und die Wandgestaltung stimmig abrunden?

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.