Bauking-Vorstandsvorsitzende Andreas Strietzel.

Mahler verkauft Großteil des Unternehmens an Bauking

Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden

Die Mahler Holding hat sich mit Bauking (BME Gruppe) über den Verkauf eines Großteils ihrer operativen Unternehmen geeinigt. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die Bauwaren Mahler, Mahler Bayerische Bauwaren, Mahler Fliesen & Glasbau und Hillari Fliesen-Center. Der Verkauf dieser Gesellschaften steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden und wird voraussichtlich im Sommer 2021 abgeschlossen sein.

Mahler verfügt als einer der führenden Baustoff- und Fliesenhändler in Bayern, mit fünf Niederlassungen an den Standorten Augsburg, Unterdießen bei Landsberg, Feldkirchen bei München und Burgau, sowie einem Fliesenverlegebetrieb am Hauptsitz in Augsburg, über eine attraktive Marktposition und beschäftigt insgesamt 273 Mitarbeiter.

Dr. Michael Mahler

„Mit der getroffenen Maßnahme beabsichtigen die Eigentümerfamilien die Unternehmen in eine von der Familie unabhängige Zukunft zu führen, eingebettet in einem größeren Umfeld und weiterhin sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten“, sagt Miteigentümer und Geschäftsführer Dr. Michael Mahler.

Mit Bauking übernimmt kein Unbekannter das traditionsreiche Familienunternehmen, das sich seit 1917 im Besitz der Familie Mahler befindet. Bauking ist Marktführer in Norddeutschland, mit einem Umsatz von mehr als 1,1 Mrd. € und 67 Baustoffhandelsstandorten sowie 51 Hagebaumärkten. Bauking gehört zur BME Gruppe – einem der führenden Baustoffhandelsunternehmen in Europa.

Mahler ist für den neuen Eigentümer ein strategisch wichtiger Partner, um den süddeutschen Markt zu erschließen. Bauking verschafft sich dadurch Zugang zu dem Know-how der Mahler Gruppe vor allem im Bereich Digitalisierung und der Expertise im Fliesengeschäft. Der Vorsitzende der Bauking Geschäftsführung, Andreas Strietzel, hebt hervor, „wir werden unsere Akquisitionsbemühungen zur Realisierung der ambitionierten Wachstumsziele intensivieren und suchen weiter nach erfolgreichen Baustoffhandelsunternehmen zur Arrondierung und Ausweitung des Vertriebsgebietes.“

Mahler bleibt auch unter Bauking ein eigenständiges Unternehmen mit gleicher Organisationsstruktur und bekanntem Markenauftritt. Das bedeutet für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten: Mahler bleibt Mahler, heißt es dazu in einer Presseinformation des Unternehmens.

Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner