Linkedin-Posting von Tom Wolf lässt aufhorchen

Meta Wolf AG platziert öffentlich neue Kaufabsichten und Investitionen

Alle Beiträge über Fliesen im Überblick.

Im Social Media Kanal Linkedin macht gerade Tom Wolf mit einem Posting zur Zukunft der Norddeutschen Solar Ceramics auf sich aufmerksam. Die Norddeutsche Solar Ceramics übernimmt ab 1. April 2024 das Werk von Steuler in Bremerhaven. Bis dahin wird der Standort regulär fortgeführt. Die Norddeutsche Solar Ceramics ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten Meta Wolf AG, dessen Gründer und Inhaber Tom Wolf ist. Die Gruppe investiert in digitale und ökologische Transformationsprojekte im Bauwesen, ist über die TWIN Technology AG auch an der Übernahme von Boizenburg beteiligt.

Tom Wolf. Foto: MetaWolf

So schreibt Wolf bei Linkedin: „Die Metawölfe (Meta Wolf AG / Börsenkürzel WOLF) setzen auf Produktion und Marken “Made in Germany”. Bislang unterstützen wir Meta Wolf Solar, Norddeutsche Solar Ceramics und Boizenburg Solar Ceramics. Wir glauben an Digitalisierung, Dezentralisierung, Elektrifizierung und Dekarbonisierung als Schlüssel für den Erfolg von Produktion und Marken. Wir glauben an den 4-Wege-Test und an den 3-stufigen Vertrieb. Unser Team wird die ehemalige Nord Ceram Fabrik in 26 Tagen übernehmen. Wir werden über 150 Super- und Langzeitarbeitsplätze schaffen und von April bis Dezember über 1 Million SQM Feinsteinzeug produzieren. Die Fabrik wird schuldenfrei sein und wir werden bis zu 4 Millionen Euro in bar investieren, um den erfolgreichen Neustart und die Entwicklung im Jahr 2024 zu unterstützen und 2025 über 3 Millionen SQM zu erreichen, wobei weitere 2 Millionen Euro in das Team investiert werden. Im Jahr 2026 planen wir über 5 Millionen SQM und Break Even und 2027, 2028, 2029 planen wir 7-10 Millionen SQM zu produzieren, um 100% der Metawolves Startinvestitionen zurückzubekommen.

Im Jahr 2030 soll die Fabrik mit 10% EBIT/DA ROI laufen und einen Jahresumsatz von bis zu 100 Millionen Euro erreichen. Wir sind offen für alle Arten von Partnerschaften und suchen jetzt nach den besten Verkäufen und bis zu 10 weiteren Fabriken, die die Metawölfe umwandeln können. Ziel ist es, in diesem Jahrzehnt von Gas- auf Elektroöfen umzusteigen und grüne Keramik über unsere Meta Wolf Solar Systeme zu produzieren. Ziel ist es, sich auf die nahen, aber auch auf die internationalen Märkte zu konzentrieren und Paletten anstelle von vollen LKWs und grüner Logistik anzubieten. Wir sind offen für Gespräche über Arbeitsplätze, Kooperationen, strategische Partnerschaften und weitere Investitionen.“

Wir haben über die Pläne von Tom Wolf bereits vor einiger Zeit hier ausführlich berichtet.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner