Kiesel: Erfolgsmodell Familienunternehmen

Die Tendenz zu großen Konzernen macht nicht vor der Bauchemie halt, wie jüngste Übernahmen und Fusionen in der Branche zeigen. Sie mindern jedoch keinesfalls die Chancen von inhabergeführten Familienunternehmen, wie z.B. der Kiesel Bauchemie. Gleichzeitig zählt Kiesel zu den innovativsten Unternehmen im Bereich Bauchemie. Dies belegen unter anderem die zahlreichen Produktneuheiten, mit denen das Unternehmen auf die BAU 2017 nach München gekommen war.

„Für uns liegt gerade darin eine große Chance. Als inhabergeführtes Unternehmen bieten wir unseren Mitarbeitern und Kunden vor allem Verlässlichkeit und eine langfristig angelegte Partnerschaft“, begründet Wolfgang Kiesel, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter von Kiesel, den Optimismus, mit dem er den neuen Herausforderungen begegnet. Darüber hinaus sei sein Haus für die Zukunft bestens gerüstet, so der 70-jährige, unter dessen Regie das Unternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen ist: „Mit meiner Tochter Beatrice Kiesel-Luik ist inzwischen die dritte Familiengeneration in die Geschäftsleitung integriert. Damit unterstreichen wir nicht nur unser generationenübergreifendes Denken, sondern auch unser Selbstverständnis als Familienunternehmen.“

Neues für Fliesenleger

Arbeiten mit Servoplan Ki-1.

Auch für Fliesenleger und Naturstein-Fans hatte Kiesel an der Isar Neues im Programm. So bringt das Unternehmen mit Okapol SH ein neues Zweikomponenten-Silikat-Gießharz zum kraftschlüssigen Schließen von Fugen und Rissen auf den Markt. Das Produktsystem eignet sich für Fachhandwerker wie Fliesenleger, Bodenleger, Parkettleger oder Raumausstatter, die in ihrer täglichen Arbeit beispielsweise Estrichfugen oder Estrichrisse ausbessern und auffüllen müssen. Dabei punktet das vielseitige Sanierungsharz durch simple Handhabung und hohe Anwenderfreundlichkeit: Dank des praktischem 300-Milliliter-Kunststoffgebindes und des einfachen Mischungsverhältnisses von 1:1 lassen sich die beiden Komponenten auf der Baustelle  innerhalb weniger Sekunden zusammengießen und homogenisieren.

Mit Servoplan Ki 1 startet Kiesel eine neue Spachtelmassenlinie, die durch Effizienz und Ökologie Maßstäbe setzen soll. Hauptvorteil des erstmals auf der BAU vorgeführten hellgrauen Bauwerkstoffes: Er ermöglicht Fliesenlegern, Bodenlegern und Malern beim Ausgleichen von Unebenheiten sehr glatt verlaufende homogene Oberflächen. Damit ist Servoplan Ki 1 eine Nivelliermasse für alle Bodenbeläge mit geringen Materialdicken. Gleichzeitig ist das auf Schichtdicken von einem bis 20 Millimeter getrimmte Universaltalent unter keramischen Fliesen, Betonwerkstein und Naturwerkstein eine gute Wahl. Denn es glänzt nicht nur mit schnellen Trocknungszeiten, sondern auch mit EMICODE-Bestnoten: Die neue zementgebundene, kunststoffvergütete Spachtelmasse gilt als гehr emissionsarm nach EC1 plus.

Neue Kiesel Naturstein Infothek

Smartphone- und Tablet-Besitzer dürfen sich ebenfalls freuen: Die neue Kiesel Naturstein Infothek offeriert das wohl umfangreichste Informationsangebot zum Thema Naturstein, das in Form einer kostenlosen App derzeit zu haben ist. Es richtet sich in erster Linie an Fliesen- und Natursteinleger sowie an Fachhändler. Doch auch Planer, Architekten, Bauherren und interessierte Laien, die stärker in die Materie einsteigen wollen, werden das Expertenwissen über die verschiedenen Gesteinsarten sehr schätzen. Von den 600 aktuell in Deutschland erhältlichen Natursteinvarianten sind derzeit knapp 200, also etwa ein Drittel, in der Naturstein-Infothek enthalten. Deren großer Vorteil: Jeder Typus lässt sich sowohl unter seinem Handelsnamen als auch unter seiner korrekten petrographischen Bezeichnung suchen, um dazu fundierte Hintergrundinformationen samt Verlegempfehlungen auf den Touchscreen zu holen.

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner