Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Italiener Gold Art: neue Anlage für Groβkeramik

Innovative Technolgie von LG - startklar zum Halbjahresende

Mit einer Komplettanlage für groβformatige Feinsteinzeugplatten steht der italienische Hersteller Gold Art am Start. Nach Mitteilung des Unternehmens wurde eine bedeutende Vereinbarung zur Lieferung der entsprechenden Technologie zwischen der Firma Gold Art aus Pavullo und LB Technlogy abgeschlossen.

von links: Antonio Bellei (Technischer Generaldirektor Gold Art), Riccardo Monti (Vorstandsvorsitzender Gold Art) und Roberto Bonucchi (Vertriebsdirektor LB

Dabei geht es um eine komplette Produktionsstraβe für groβformatige Keramikplatten sowie eine Trockenfärbeanlage, bei der die Technologie Easy Color Boost zum Einsatz kommt. Die Abläufe von Färbung, Mischung und Reinigung werden sowohl unter zeitlichen Aspekten als auch hinsichtlich der Verteilung der färbenden Substanzen optimiert.
Ein Video erklärt die Technologie Easy Color Boost von LB.

Weiterhin ist auf der Internetseit des Unternehmens  zu lesen, dass das Werk  der unternehmenseigenen Marke Energie-Ker mit einer neuen Continua Plus by SACMI für die Produktion von groβformatigen Feinsteinzeugplatten erweitert wird. Mit der patentierten Sacmi-Technologie sei es möglich, eine unvergleichbare Qualität und Glanz zu erreichen, wodurch bei den nachfolgenden Schritten des Produktionsablaufes Kosten und Umweltauswirkungen reduziert werden. Ab September sollen neue Oberflächen, Stärken und Formate verfügbar sein.

Die Gruppe Gold Art ist seit den frühen 1960er Jahren mit der Produktion von Fliesen auf dem Markt. Mit der Marke Energie-Ker entstehen jährlich 15 Millionen Quadratmeter Feinsteinzeug-Bodenfliesen für den Innen- und Außenbereich und Einbrandwandfliesen. Die Produktion erfolgt in fünf Werken in Pavullo und Mandrio di Correggio in Italien. Ergänzt wird das Programm durch Zubehör und Mosaik aus dem polnischen Werk Gold Art Polska und die Produktion der „ Ceramica Artistica il Cavallino“ aus dem italienischen Fiorano Modenese. Hier entstehen Bordüren und Dekore im Dreibrandverfahren.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.