Holger Sommer verlässt die PCI Augsburg

Vertriebsdirektor Deutschland verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch

Die PCI Augsburg  gibt bekannt, dass im Zuge der Integration in den Sika-Konzern und der daraus resultierenden Neuaufstellung Holger Sommer, Vertriebsdirektor Deutschland, zum 29.02.2024 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Holger Sommer war seit 2008 im Unternehmen in verschiedenen nationalen und internationalen leitenden Vertriebs- und Marketingpositionen aktiv.

Holger Sommer war 16 Jahre bei der PCI Augsburg tätig, darunter viele Jahre verantwortlich für die Geschäfte der Marke Thomsit. Zuletzt bekleidete Sommer die Position des Vertriebsdirektors Deutschland. In dieser Funktion führte Sommer die Vertriebseinheiten der Marken PCI und Thomsit.

Im Zuge der schrittweisen Integration in den Sika-Konzern und der damit einhergehenden Neuaufstellung der PCI Augsburg hat sich Holger Sommer entschieden, die PCI Augsburg  Ende Februar zu verlassen, um eine neue Herausforderung außerhalb des Unternehmens anzunehmen.

Ralph Spielmann, Geschäftsbereichsleiter Sika Handel Bau Deutschland
Ralph Spielmann, Geschäftsbereichsleiter Sika Handel Bau Deutschland. Foto: Sika

Die Bekanntgabe der Neuaufstellung des Vertriebs und der zukünftigen Zuständigkeiten wird Ende Februar erfolgen. Bis zum Inkrafttreten der neuen Organisation wird Ralph Spielmann, Geschäftsbereichsleiter Sika Handel Bau Deutschland, interimsweise den Gesamtvertrieb beider Marken PCI und Thomsit betreuen.

„Wir bedauern das Ausscheiden von Holger Sommer und danken ihm für seine langjährige, ausgezeichnete Tätigkeit bei der PCI Augsburg. Für seinen weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg“, so Joachim Straub, Vorsitzender der PCI-Geschäftsführung. „Mit der Neuaufstellung der PCI Augsburg gehen wir den nächsten Schritt der Integration des Unternehmens in die Sika und stellen zudem weiteres Wachstum sicher.“

Anzeige