Hohe Schichtstärken mit codex Leichtputzmörtel

Neue Produktlösung für den Sanierungsbereich

Alle Beiträge über PP codex im Überblick.

Codex hat jetzt einen schnellen Leichtputzmörtel ins Sortiment aufgenommen, der zum schnellen Verfüllen von Leitungsschlitzen, Vormauerungen (WC-Spülkästen) und Heizkörpernischen im Innen- und Außenbereich eingesetzt wird. codex FM 388 Light schafft aufgrund seiner sehr guten Standfestigkeit und seines geringen Materialgewichts extra hohe Schichtdicken von 0,5 bis 20 Zentimenter – davon bereits 15 Zentimeter in einem Arbeitsgang. Damit kann auf die herkömmliche Vormauerung komplett verzichtet werden. Dazu ist er sehr ergiebig für extra hohe Reichweiten, denn das 15 kg Gebinde ergibt nach dem Anrühren 50 Liter Frischmörtel. Dieser kann auf der Baustelle ergonomisch transportiert werden. Verantwortlich dafür sind unter anderem hochwertige Leichtfüllstoffe.

Auch im Nassbereich einsetzbar

Der Leichtputzmörtel ist zusätzlich feuchtebeständig und kann sowohl in Dusch- und Außenbereichen eingesetzt werden. Er eignet sich beispielsweise bestens zum Einbau im Gefälle bei bodenebenen Duschen oder ist aufgrund seines leichten Gewichts auch besonders vorteilhaft bei kritischen Zwischendecken. Vor Beginn der Fliesenverlegung in feuchtebelasteten Bereichen, ist nach Aufbringen der Gewebespachtelung eine Verbundabdichtung nach DIN 18534 vorzusehen. „Durch Applikation der codex Hydrostop auf FM 388 Light wird normgerecht abgedichtet. Gleichzeitig ersetzt sie die Gewebespachtelung und spart damit einen Arbeitsgang,“ so Joachim Fülle, Leiter codex Produktmanagement und Anwendungstechnik.

Umfangreiche und schnelle Verarbeitung

Anzuwenden ist codex FM 388 Light an der Wand und auf dem Boden. Seine extra schall- und wärmedämmenden Eigenschaft erreicht eine Trittschallverbesserung von bis zu 15 dB, wodurch Geräusche von Wasser- und Abwasserleitungen in Vormauerungen reduziert werden. Das macht sich besonders im Sanierungs- und Renovierungsbereich bemerkbar. Die Verarbeitung von codex FM 388 Light ist einfach und kann manuell im Kellenwurf, aber auch mit der Putzmaschine durchgeführt werden. Nach einer Trocknungszeit von 12 Stunden kann bereits der nächste Arbeitsschritt erfolgen.

Mit FM 388 Light fertig verputzte Wand vor dem Aufbringen der Gewebespachtelung
Mit FM 388 Light fertig verputzte Wand vor dem Aufbringen der Gewebespachtelung. Foto: codex

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner