Sakret – Die nachhaltigen Fliesenkleber für den Klimaschutz

Innovation trifft Nachhaltigkeit  

Diese Neuentwicklung des GreenLight Fast Fliesenklebers aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Sakret Bausysteme ist einer der Schritte der Sakret Gruppe zu mehr Klimaschutz, die bereits bei der Produktentwicklung und im Herstellungsprozess beginnen.

Bei GreenLight Fast wird ein Spezialzement mit 22 % verringerten CO2 Emissionen bei der Zementherstellung verwendete. Dazu wird der Zuschlagstoff Quarzsand zu 100 % durch ein recyceltes Glasperlengranulat ersetzt, das nicht deponiert werden muss und als wiederverwendbarer, hochwertiger Sekundärwertstoff in genügender Menge vorhanden ist. Das Resultat ist der derzeit klimafreundlichste Fliesenkleber mit zusätzlichen Vorteilen bei der praktischen Anwendung.

 

Ressourcen effektiv nutzen

Nicht nur die Stoffeigenschaften und der niedrige Energieeinsatz bei der Fliesenkleber-Herstellung zeichnen den Fliesenkleber aus, sondern auch der Einsatz in der Praxis mit einer um 35 % erhöhten Ergiebigkeit, einem 15 kg Gebinde mit einem Tragegriff, statt des bisherigen 25 kg Gebindes, beste Kennwerte bei der Verarbeitungszeit (60 Min.) und Begehbarkeit (nach 4 Stunden). Er ist einsetzbar für die Dünn- und Mittelbettverlegung am Boden und den Wänden und ist ebenso geeignet für alle keramischen Beläge, Natursteine und die Anwendung bei Großformaten. GreenLight Fast ist geprüft nach C2 FTE S1 und zertifiziert auch durch EMICODE EC 1 Plus, EDP, AgBB etc.

 

Flexfliesenkleber mit regionaler Power

Die besten Rohstoffe aus der Region – gebündelt in einem Fliesenkleber von Rygol-Sakret aus Painten. Die verwendeten Rohstoffe des Flexfliesenklebers Regioflex XL kommen zu ca. 97 % direkt aus Bayern. Sakret München z.B. verwendet 90 % der Rohstoffe aus einem Radius von 60 km rund um das Werk in Kirchstockach. Wobei 54 % dieser Rohstoffe innerhalb eines Radius von 10 km liegen.

Beispiele nicht nur für kurze Transportwege, sondern für auch beste Qualität und eine Stärkung der heimischen Wirtschaft. In der Praxis zeichnet sich Regioflex XL durch die sehr gute Standfestigkeit und eine verlängerte Einlegezeit aus, er ist wasserfest, im Außenbereich frostsicher und kann auch auf Heizestrichen und bei größeren Temperaturschwankungen verwendet werden.

Mit Brief und Siegel

Die hohe Qualität der Sakret Produkte und Maßnahmen wird mit Zertifizierungen von kompetenten Institutionen belegt, die Standards und darüber hinaus gehenden Bewertungen mit Auszeichnungen und Verifizierungen etc. bestätigt. So sind ein Dutzend Produkte mit dem Blauen Engel zertifiziert, wie bspw. Putz- und Mauermörtel PM (Sakret Sachsen) oder auch Kalk-Innenputz KIP (Sakret GmbH in Nordhausen). Andere Zertifizierungen wie bspw. Emicode EC 1 Plus, ibr-Zertifizierung C2 FTE S1, AgBB, EDP, etc. liegen ebenfalls vor.

Die Roadmap für Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Zur Roadmap der Sakret Gruppe gehören auch bereits umgesetzte Maßnahmen wie reststofffreie Produktion, Microgasturbinen zur Stromerzeugung, Wärmetauscher, erneuerbare Energien, folienfreie Papiersäcke, PCR-Eimergebinde, E-Mobilität und E-Baumaschinen, etc.

Sakret-Sand-vs.-Glas-Recyclat
Sakret-Sand vs.-Glas-Recyclat. Foto: Sakret

Sakret – unser Weg zum Klimaschutz

Der hohe Material- und Energieverbrauch im Bauen muss begrenzt werden. Die Sakret Lizenznehmer-Gruppe verfolgt gemeinsam dieses ökologische Ziel. Die Klimaschutz orientierten Herstellungs- und Logistikprozesse sind dabei Teil der Unternehmensstrategie, die alle Bereiche umfasst, so auch den nachhaltigen Umgang mit der alltäglichen Reduzierung von Energiebedarf bis hin zu umsichtigem Verhalten der Mitarbeiter.

Weitere Informationen

Anzeige