Henrich Bauzentrum expandiert weiter in der Rhein-Sieg-Region

Eurobaustoff Gesellschafter führt Bonner Traditionsunternehmen fort

Der Siegburger Baufachhändler Henrich Baustoffzentrum übernimmt zum 1. September die in dritter Generation geführte Baustoffhandelsparte Mobauplus Bauzentrum Becker der Heinrich Becker Söhne in Bonn. Das 1925 als Stuckateur-Betrieb gegründete Unternehmen hatte 1958 einen Baustoffhandel als weiteres Geschäftsfeld eröffnet.

Im Zuge einer fehlenden Nachfolgeregelung hat sich das Unternehmen nun entschlossen, den Baustoffhandel zu veräußern. Mit der Übernahme verfügt die Henrich-Gruppe über elf Standorte in der Rhein-Sieg-Region. Der Standort Bonn richtet sich mit seinem Sortiment an klassischen Baustoffen für den Hochbau vor allem an die Profikunden aus den Bereichen Roh- und Ausbau, Putz- und Trockenbau.

„Wir freuen uns, mit der Baustoffhandelssparte von Becker ein Traditionsunternehmen weiterführen zu können, das sehr gut in unser Portfolio passt und so eine ideale Ergänzung zu unseren zehn weiteren Standorten bietet. Ebenso freuen wir uns, alle Mitarbeitenden am Standort Bonn übernehmen zu können“, so die geschäftsführende Gesellschafterin Anke Fink-Stauf.

Sowohl die Henrich Gruppe als auch die Mobauplus Becker sind Gesellschafter der Eurobaustoff.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner