Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Fliesenleger sammelt 10.000 Unterschriften für die Meisterpflicht

Peter Bohlken will Bundeswirtschaftsminister Altmaier in Berlin treffen

Unsere Video zu diesem Thema:

Stefan Bohlken ist ein engagierter Fliesenleger-Meister aus Oldenburg. Als Obermeister seiner Innung ist ihm die Abschaffung der Meisterpflicht bereits seit langem ein Dorn im Auge. „Die Weitergabe von Erfahrungen von alten auf junge Menschen ist eine Jahrhunderte alte Tradition der Menschen. Wenn wir uns nicht um den Meister im Fliesenlegergewerbe kümmern werden wir bald das gleiche Schicksal erleiden wie die Näherinnen oder Trockenbauer, deren Meisterpflicht in den letzten Jahren fast vollkommen in Vergessenheit geraten ist,“ so Bohlken gegenüber 1200Grad.

Aber der Oldenburger ist kein Typ der zuschaut, sondern anpackt. In diesem Fall hat einer einen Online Unterschriften-Aktion unter dem Motto „#holt uns den Meister zurück“ ins Leben gerufen, die zu Wiedereinführung der Meisterpflicht aufruft. Innerhalb kürzester Zeit konnte der dabei insgesamt 10.000 Unterschriften sammeln. Nicht nur zahlreiche Kollegen haben ihre Signatur unter die Aktion gesetzt, sondern auch diverse Parnter aus der Industrie. „Der überwiegende Teil der hat sehr positiv auf meine Aktion reagiert“ erinnert sich Bohlken.

Nun will der Oldenburger Meister seine Unterschriften Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier persönlich in Berlin übergeben. Das Ministerium ist bereits angeschrieben, hat aber noch nicht auf die Aktion reagiert. Bohlken ist aber zuversichtlich, dass da noch eine Meldung aus der Bundeshauptstadt kommt, denn Wirtschaftsminister Altmaier gilt eigentlich als bodenständig und volksnah.

Wenn es dann zu einem Treffen mit dem Politiker kommt, möchte Stefan Bohlken dem Minister auch noch symbolisch das alte Senklot übergeben, mit dem schon sein Vater gearbeitet hat. Denn Bohlken hofft, das Altmaier das Berufsbild der Fliesenleger „wieder ins Lot“ bringt.

Wir werden gespannt verfolgen, ob es zum Treffen zwischen Stefan Bohlken und Peter Altmaier kommt.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

% S Kommentare
  1. Thomas sagt

    Jedes Jahr wird wieder der Meister aus dem Hut gezaubert ,
    immer erklärt durch einen Obermeister. Was kommt als nächstes ? Der Hauptobermeister?
    Habe nie verstanden warum einer Meister sein muss um Fliesen an die Wand zu kleben?
    Gute arbeit hat doch nichts mit Titel zu tun.

    Deutscher Oberfliesenfachmann

  2. Denny Taubert sagt

    Der Herr Bohlken aus der MY Hammer Fraktion macht natürlich jetzt schön Werbung für sich selbst.
    Die Meister waren schon vor der Novellierung eine aussterbende Art ,über die wir Brachen Profis nur noch
    schmunzeln konnten .
    Die waren einfach nur Weltfremd,verrostet und mit Scheuklappen bestückt.

    Deutscher Fliesen – Fachmann

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.