Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Enmon mit Messepremiere in Bologna

Die Erfolgsgeschichte Enmon geht weiter

Der Fliesenimporteur Enmon war in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand in Bologna vertreten. Auf insgesamt 120 Quadratmetern zeigte das Heidelberger Unternehmen seine Neuheiten und einen Querschnitt durch sein breites Programm für Wand und Boden.

In Italien ist Enmon seit ca. zwei Jahren sogar mit einem eigenen Lager in Sassuolo vertreten und damit laut Geschäftsführer Tomas Matlari „ganz nah am Puls des Keramikmarktes“. Vor allem die Kunden in Deutschland wissen die logistischen Vorteile, die sich durch den Standort in Sassuolo ergeben, zu schätzen.

Im Gegensatz zu früher, als Enmon seine Ware vornehmlich in China produzieren ließ, kommt ein Großteil der aktuellen Kollektion aus Italien, Spanien und der Türkei. Daneben verfügt Enmon noch über Lagerflächen in Bremen und Ex-Jugoslawien, so dass man aktuell auf über 3 Mio. qm Lagerware blickt.

Enmon lässt seine Ware nach eigenen Designentwürfen produzieren und trifft damit anscheinend den Geschmack der europäischen Kundschaft. Jedenfalls konnten Tomas Matlari und sein Team auf der Cersaie einen „sehr guten Zuspruch“ zum aktuellen Sortiment registrieren. Vor allem die Feinsteinzeugware in 1 x 1 Meter und 6 mm Stärke fand großen Anklang.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.