Duschtassen und Badewannen sicher abdichten

Neuer Weber Fliesenguide mit Anwendungstipp zur aktuellen Abdichtungsnorm

Gleich, ob Neubau oder Sanierung: Für die Abdichtung von Innenräumen gilt bereits seit geraumer Zeit (2017) die aktuelle DIN 18534 und mit ihr einige Neuerungen. So wird in der Norm die Verwendung bahnenförmiger und flüssig zu verarbeitender Abdichtungsstoffe als Verbundabdichtung unter keramischen Belägen klar geregelt.

Ein wichtiger Punkt ist die fachgerechte Anbindung von Dusch- und Badewannen an die Flächen-Verbundabdichtung. Das spezielle Montagesortiment erleichtert die normgerechte Abdichtung von Duschtassen und Wannen und schützt vor entsprechender Wassereinwirkung. Dafür bietet Weber das selbstklebende Dichtband weber.tec 828 SK, die Multifunktions-Ecke weber.tec 828 ME SK, bzw. die Dicht-Wannenecke weber.tec 828 DW SK als Ergänzung des bestehenden Dichtbandsortiments.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für Duschtassen und Badewannen

Da insbesondere die Übergänge von Wanne zur Wand, bzw. zum Boden an Innen- und Außeneckbereichen präzises Arbeiten erfordern, hat Weber zu diesem Thema einen neuen Anwendungstipp in den aktuellen Fliesenguide integriert. Von der Vorbereitung der Flächen über die fachgerechte Anbringung der Dichtbänder und -ecken bis hin zur Flächenabdichtung bietet Weber Fliesenlegern mit dieser Anleitung Sicherheit. Zusätzlich steht ein Video zu diesem Thema zur Verfügung:

Foto: Saint-Gobain Weber

Sollten dennoch Fragen auftreten, steht die allgemeine Technik-Hotline von Weber mit neuer Rufnummer zur Verfügung: 0900 1399333

Fliesenguide jetzt herunterladen unter: https://www.de.weber/weber-fliesenguide

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner