Die italienische Panariagroup setzt auf Contract

Mehrwert durch weltweiten Objektservice für Planer und Architekten

Die Panariagroup, einer der weltweit führenden Hersteller von keramischen Oberflächen im Premiumbereich, setzt mit der neuen Sparte Contract & Key Account auf weltweit abzuwickelnde Groβobjekte.

Architekten und Planer finden hier nach Auskunft des Unternehmens einen objektbegleitenden Service, der weltweit nicht nur koordinierten Zugriff auf die neun Marken der Gruppe erlaubt. Mehrwert wird auch durch eine Reihe von Dienstleistungen generiert, die den kompletten Entstehungszyklus eines Objekts von der Planung über die Logistik bis hin zur Verlegung begleiten. Dazu zählt unter anderem der technische Kundendienst vor und nach dem Verkauf, aber auch die Umsetzung von Projekten, die eine objektspezifische Produktion erfordern.

Emilio Mussini, Vorstandsvorsitzender der Panariagroup. Foto: Panariagroup

Mit über 1000 Artikeln aus den Bereichen Feinsteinzeug, laminiertes Feinsteinzeug, Feinsteinzeug für den Auβenbereich und Einbrandfliesen für Wandverkleidungen haben die Architekten Zugriff auf die gesamte Produktion aus den sechsWerken der Gruppe: In Italien gehen die Marken Panaria, Lea, Cotto D’Este, Blustyle und Fiordo vom Band. In den beiden Produktionsstätten in Portugal entstehen Margres und Love Tile, während die Marke Florida Tile in den USA produziert wird.

Ein besonderer Schwerpunkt der Gruppe liegt auf laminiertem Feinsteinzeug, also groβformatigen Keramikplatten in Stärken von nur 3,5 oder5,5 Millimeter mit rückseitiger Verstärkung durch Glasfaser.

Unter den international bedeutende Referenzen der Gruppe aus den vergangenen fünf Jahren erscheinen unter anderem der Flughafen von Doha in Katar, die Haltestellen des italienischen Hochgeschwindigkeitszuges in Bologna und Rom-Tiburtina, die Metrostationen in Paris und das mehrfach ausgezeichnete Hochaus „Bosco Vertikale“, d.h. Vetikaler Wald, das als das innovativste Hochhaus der Welt gilt.

Einen vollen Terminkalender hat die Abteilung Contract &Key Account von Panariagroup dieses Jahr noch zu bewältigen: Nach London stehen noch Architect@Work-Veranstaltungen in Berlin, Stuttgart, Wien, Mailand, Rom, Kopenhagen, Rotterdam, Paris und Toronto auf dem Plan. Die Hi Design in Berlin und in Bahrain sind ebenso geplant wie die Design Shanghai und die Aia Conference in New York.

1974 gegründet, ist Panariagroup heute in über 130 Ländern aktiv und konnte mit gut 1700 Mitarbeitern in 2017 einen Jahresumsatz von 385 Millionen Euro erwirtschaften.

Weitere Informationen sind über www.panariagroup.com abrufbar.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner