Die Ausstellungsbereiche der BAU 2019

Architektur, Materialien, Systeme: Bauchemie / Bauwerkzeuge

Die BAU 2019 ist so groß wie nie. Auf 200.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentiert sie Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand. Welche Themenschwerpunkte in den einzelnen Ausstellungsbereichen zu erwarten sind, darüber berichten wir in einer mehrteiligen Serie.

Der vierte Teil beschäftigt sich u.a. mit den Themen Kupfer sowie Bauchemie / Bauwerkzeuge. Für die Entwicklung, Produktion und Anwendung bauchemischer Produkte spielen aktuell Umwelt- und Gesundheitsaspekte eine herausragende Rolle. Maßgeblich bestimmend für das Programm der Aussteller wird zudem eine neue Normenreihe zur Bauwerksabdichtung, die im Juli 2017 veröffentlicht wurde, und die große Teile der Branche von der Planung bis zur Ausführung betrifft. „Die neue Normenreihe führt dazu, dass die Kommunikation aller Beteiligten bei Bauvorhaben mit Bauwerksabdichtung intensiver wird“, prognostizierte Norbert Schröter, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Bauchemie. Konkret geht es um die Abdichtungsnormen DIN 18531 „Abdichtungen von Balkonen, Loggien und Laubengängen“, DIN 18532 „Abdichtung befahrbarer Verkehrsflächen auf Beton“, DIN 18533 „Abdichtungen erdberührter Bauteile“, DIN 18534 „Abdichtung von Innenräumen“ und DIN 18535 „Behälterabdichtungen“.

Entsprechende Produkte wie rissüberbrückende mineralische Dichtungsschlämme oder Reaktionsharze werden ebenso präsentiert wie Informationen zu Prüfungsanforderungen, Ausführung oder Instandhaltung der Abdichtung. Ergänzend zu Abdichtungen, Isolier- und Dämmstoffen sowie Wärme-, Kälte-, Brand- und Schallschutz finden sich in diesem Ausstellungsbereich auch Putze, Lacke, Farben und Klebstoffe.

Auch mit zahlreichen Neuheiten im Bereich Bauwerkzeuge wartet die kommende BAU auf. Maßgebliche Entwicklungen gibt es hier etwa im Akku-Segment. So sorgen verbesserte Zelltechnologie und überarbeitete Konstruktionsweise bei den neuen Akkupacks von Metabo für ein deutliches Mehr an Leistung und Kapazität – bei gleicher Baugröße. Einen zukunftsweisenden Ansatz bietet das neue herstellerübergreifende System CAS (Cordless Alliance System): Neun Elektrowerkzeug-Hersteller präsentieren ein gemeinsames Akku-System auf Basis der Technologie von Metabo, das nicht nur kabelloses Arbeiten, sondern auch die Nutzung von Maschinen verschiedener Hersteller mit einem einzigen Akku ermöglicht – ein absolutes Novum in der Branche.

https://www.facebook.com/BAUMuenchen

https://twitter.com/BAU_Muenchen

Anzeige