Codex Netzwerk-Event: Klartext und Emotionen

Infotainment und Entertainment für 700 Gäste in Berlin

In Berlin fand vom 4. bis 5. Mai 2024 der diesjährige Codex Netzwerk-Event statt. Über 700 interessierte Fliesenleger waren dafür in die Hauptstadt gereist, um sich von Codex über die neuen Produkte und Markt-Trends informieren zu lassen. Wie immer ging es auch darum, mit Kollegen zu netzwerken – und zu feiern. Und es gab in der Hauptstadt auch einige kritische Worte und emotionale Momente.

Seit 2009 treffen sich die Fliesenleger aus dem „Netzwerk der Besten“ einmal im Jahr an unterschiedlichen Orten zum Austausch. Die Veranstaltung bietet den Mitgliedern des exklusiven Zusammenschlusses auf den Netzwerk-Events ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Tagungsprogramm, das von interessanten Fachvorträgen und dem kollegialen Austausch der Mitglieder untereinander lebt.

https://www.1200grad.com/?p=78506&draftsforfriends=sUu6ZiglArBwOrji61YsTZjWh3G3uo85
Zum Rahmenprogramm des Events gehört auch eine kleine Ausstellung mit Produkten verschiedener Anbieter aus dem Fliesen- und Zubhörbereich.

Der fast familiäre Charakter der Veranstaltung ist schon fast legendär. Viele der Mitglieder kennen sich seit Jahren persönlich. Die Veranstaltungsorte und Hotels sind sorgfältig so ausgewählt, dass auch der mitgereiste Familien-Anhang auf seine Kosten kommt. So fanden schon Netzwerk-Events im Phantasialand in Brühl statt, übernächstes Jahr geht es wieder in einen Freizeitpark.

2025 stand eigentlich Hamburg auf dem Programm. Doch die Codex-Veranstaltung wird von ihrem eigenen Erfolg eingeholt. Was mal als kleines Kunden-Treffen begann, hat sich zu einer imposanten Großveranstaltung gemausert. In diesem Jahr waren 700 – wohlgemerkt selbstzahlende – Gäste in Berlin am Start, für die ein eigenes Event-Team um Dunja Hoch bei Codex ein Jahr lang die Vorbereitungen organisiert. In Hamburg gibt es nun wohl bislang kein einigermaßen bezahlbares Hotel mit einer Kapazität für so viele Gäste. Aber Codex wäre nicht Codex, wenn die Ulmer dafür nicht doch noch bis kommendes Jahr eine Lösung finden würden.

Kritik an der Brancheninitiative

Die „grünen Bauchemiker aus Ulm“ sind in der Branche bekannt dafür, dass sie einiges anders machen als ihre Mitbewerber. Dazu gehört nicht nur eine aufmerksamkeitsstarke Werbung mit schrillen Aussagen und Motiven. Angetrieben von Geschäftsführer Mario Meuler versucht man bewusst, gegen den Strom zu schwimmen, zeigt sich modern, innovativ und progressiv.

Nahm kein Blatt vor den Mund: Codex Geschäftsführer Mario Meuler.
Nahm kein Blatt vor den Mund: Codex Geschäftsführer Mario Meuler.

Und Meuler selbst lebt und verkörpert diese Strategie mit Leib und Seele. Und er traut sich auch, seine kritische Meinung kundzutun. Er kritisierte die gescheiterte Ausbildungsinitiative des FFN, die leider überraschend abgebrochen wurde. Er hinterfragte außedem den Bekanntheitsgrad der Werbestrategie der AG Fliese, die seit zwei Jahren unter „Faszination Fliese“ eine eigene Social-Media-Kampagne betreibt.

Und die 700 Teilnehmer in Berlin gaben ihm Recht: Auf Meulers Frage, wer schon einmal etwas von der Kampagne „Faszination Fliesen“ gehört, gelesen oder gesehen hat, reckte sich keine einzige Hand in die Höhe! In seinem Vortrag „Fliesenleger – ja bitte“ zeigte Meuler auf, wie und wo sich der Nachwuchs beim Handwerk seiner Ansicht nach ansprechen lässt.

So lautstark und selbstbewusst Meuler seine Positionen vertritt, so emotional und still wurde er beim letzten Thema seiner Begrüßungsrede. Beim Nachruf auf Joachim Fülle, den im Februar überraschend verstorbenen Leiter der Codex Anwendungstechnik und des Produktmanagements, brach auch Meuler die Stimme. So beließ man es bei einer Diashow mit Fotos aus Fülles beruflichem und privatem Leben als stilles Gedenken an einen überaus beliebten Kollegen.

Sekundärentwässerungsrinnen und Schiedrichter-Entscheidungen

Produktvorführung mit dem neuen Stelzlager-System.
Produktvorführung mit dem neuen Stelzlager-System.
Zwar nicht sinnvoll, aber beeindruckend: mit dem neuen Montagekleber SK300 lassen sich sogar Bierflaschen schnell an die Wand kleben.
Zwar nicht sinnvoll, aber beeindruckend: Mit dem neuen Montagekleber SK300 lassen sich sogar Bierflaschen schnell an die Wand kleben.

Fülles Nachfolger Felix Traub übernahm dann am Nachmittag die Vorstellung der Produktinnovationen. Dazu gehört u.a. ein Stelzlager-System, ein Baustellen-Tisch als Fliesenschneidewerkzeug sowie der hochfeste Montagekleber SK300. Zuvor hatte Codex Marketingleiter Fabian Wirth in einem Vortrag die Möglichkeiten von KI aufgezeigt und den Zuhörern eindrucksvoll demonstriert, wie sich die Künstliche Intelligenz im Handwerker-Alltag einsetzen lässt. Wer es richtig anstellt, kann damit sogar eigene Werbekampagnen oder Social-Media-Aktivitäten planen.

Um handwerkliche Technik ging es im Vortrag von Holger Michaelis, der Schadenfälle aus der Praxis vorstellte, sowie in einem weiteren Vortrag von Felix Traub, der sich mit dem Thema ‘Sind Sekundärentwässerungsrinnen tatsächlich schadensanfällig?’ beschäftigte.

Rechtsanwalt Goetz Michaelis beeindruckte mit einem unterhaltsamen Fachbeitrag zum Thema Baurecht.

Tag eins des Codex Netzwerk-Events endet traditionell mit einer großen Party, bei der die Mitglieder aus dem Netzwerk der Besten zeigen, dass sie beim Feiern ebenfalls zu den Besten gehören. Am nächsten Morgen gab es deshalb im Auditorium einige müde Gesichter, die Rechtsanwalt Goetz Michaelis mit seinem ebenso humorvollen wie informativen Vortrag zu diversen Themen des Baurechts schnell zu lachenden Gesichtern machte. Denn der Rechtsanwalt, der schon mehrfach bei Codex referiert hat, versteht es mit seiner humorvollen Art im Handumdrehen die Zuhörerschaft für sich zu begeistern.

Deniz Aytekin mit seinem Vortrag „Das Entscheidende an Entscheidungen - Akzeptanz und Wertschätzung“
Deniz Aytekin mit seinem Vortrag „Das Entscheidende an Entscheidungen – Akzeptanz und Wertschätzung“.

Den Schlusspunkt setzte der bekannte Bundesliga-Schiedsrichter Deniz Aytekin mit seinem Vortrag „Das Entscheidende an Entscheidungen – Akzeptanz und Wertschätzung“. Er zeigte mit vielen Beispielen aus seiner Schiedsrichter-Tätigkeit auf, welche Parallelen sich zwischen Entscheidungen im Schiedsrichter-Wesen und im beruflichen Alltag ergeben. Langanhaltender Schlussapplaus unterstrich, dass seine Ausführungen beim Publikum auf große Resonanz stießen. Die Schlange beim anschließenden Autogrammschreiben war jedenfalls außergewöhnlich lang.

Background Netzwerk der Besten

Das Unternehmen schult die Fliesenleger aus dem Netzwerk der Besten darüber hinaus in den verschiedensten Bereichen. Kompetente Unterweisungen erhalten die Fliesenleger durch Fachbeiträge, Anwenderfilme, Whitepapers, Tagesseminare. Darüber hinaus bietet das Netzwerk den Mitgliedern alle Features und Bausteine um sich professionell zu vermarkten. Das reicht vom der bedruckten Kaffee-Tasse, der eigenen Arbeitskleidung bis hin zum Internetauftritt.

Video-Interview mit Mario Meuler:

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner