Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Ceramika Paradyz aus Polen gründet eine deutsche Gesellschaft

Grundstein für den Aufbau des Vertriebs im deutschsprachigen Raum

Der polnische Fliesenhersteller Ceramika Paradyz Sp Z.o.o.hat vor kurzem die  Vertriebsgesellschaft Ceramika Paradyż Deutschland GmbH gegründet. Mit diesem Meilenstein will das Unternehmen den Weg für den Aufbau des Vertriebs im deutschsprachigen Raum legen.

Ceramika Paradyż gehört zu den führenden Herstellern in Polen und verfügt über insgesamt fünf Produktionsstätten und ein hochmodernes vollautomatisches Logistik-Zentrum mitten in Europa. Das Unternehmen wurde bereits  vor 31 Jahren gegründet. Heute befindet es sich in der zweiten Generation im Familienbesitz.

Das Logistikzentrum. Foto: Ceramika Paradyz

Das Familien-Unternehmen erwirtschaftet mit über 1.300 Mitarbeitern zuletzt nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von über 140 Millionen Euro und hat eine Jahreskapazität von 20 Millionen m² an Wand-,  Boden-, aber auch Outdoor- Fliesen. Mit einem Volumen von 28 Millionen Euro wird in neue Technologien und in ein neues Werk in Polen investiert. Ceramika Paradyż wir ab Mitte 2021 in der Lage sein, Mega- Großformatfliesen im Format bis zu 1800 x 3300mm in den Stärken von 6-30mm herzustellen. Dadurch werden die Kapazitäten um weitere 25% erhöht und das Sortiment im 6mm- und 30mm- Bereich erweitert.

Mit Giuseppe Lombardo konnte ein erfahrener Direktor für die wichtigen Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz gewonnen werden. Lombardo ist selber Fliesenleger und war lange Zeit bei Fliesen Röhlich tätig, später auch bei Villero& Boch. „Paradyż stellt moderne und technisch hoch qualitativ anspruchsvolle Fliesen für den Projekt- Wohnungs- ,aber auch für den Privatbau her. Die persönliche Herausforderung, aber vor allem die enorme innovative Kapazität des Familienunternehmens haben mich davon überzeugt, mich diesem ehrgeizigen Projekt zu widmen. Ich habe nicht nur ein hochmodernes Unternehmen mit sehr vielen Produktionsstätten kennen gelernt, auch das gesamte Team entspricht zeitgemäßen und leistungsfähigen Ansprüchen.“,  sagt der neue Gesamtvertriebsleiter Lombardo.

In den nächsten Monaten und Jahren wird ein bundesweites Vertriebsnetz aufgebaut werden. Bereits Anfang nächsten Jahres wird ein Headquarter mit Showroom für die B2B- Kunden, aber auch für Architekten und Projektentwickler in Frankfurt entstehen. An den passenden “Basis-Einstiegsfliesen“, aber auch für den Wohnungs- und Projektbau wird gerade gearbeitet und in Kürze sollen die passenden Serien vorgestellt werden.

Die Luftaufnahme des Werkes 1+2 in Polen.

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.