Alexander Gran, Tim Kuhlmann, Stephan Langkau (v.l.). Foto: bobbie

Branche investiert 7-stellige Summe in bobbie

Digitalisierung des Baustoffhandels nimmt Fahrt auf

Der digitale Baustoffhändler bobbie schließt seine aktuelle Finanzierungsrunde mit einem siebenstelligen Investment ab. Gemeinsam mit den strategischen Investoren BAMAKA, BRZ Deutschland und HG Commerciale will das Startup mit Sitz in München und Aachen die digitale Transformation im Baustoffhandel in den nächsten Jahren beschleunigen.

Neue digitale Standards statt veralteter Vertriebsstrukturen: Bereits seit seiner Gründung im Jahr 2017 treibt die bobbie Deutschland GmbH die Digitalisierung des traditionellen Baustoffhandels entscheidend voran (siehe auch unser Bericht hier). Nachdem der massive Widerstand der alten Handelskartelle im letzten Jahr überwunden werden konnte und über 200 Hersteller an Bord genommen wurden, will das Startup seine Rolle als führender digitaler Baustoffhändler weiter ausbauen. Dazu erhält es, neben einer Finanzierung im siebenstelligen Bereich, nun vor allem tatkräftige Unterstützung aus der Branche: Die Zusammensetzung der Investoren zeigt, dass viele aus der Branche hinter dem bobbie Geschäftsmodell steht.

Beteiligt an der Finanzierungsrunde ist mit der Bamaka AG die größte Einkaufsgesellschaft der deutschen Baubranche, welche über die Fachverbände von 115.000 Unternehmen getragen wird. bobbie ist bereits seit letztem Jahr exklusiver Baustoffpartner der Einkaufsgesellschaft. Nun wird die Zusammenarbeit auf ein neues Level gehoben. Ebenso zum Kreis der Investoren und neuen strategischen Partner gehört mit der BRZ Deutschland GmbH, ein Spezialist für Organisationsprozesse und Bauinformatik, sowie mit HG Commerciale der größte Baustoffhändler der Schweiz. Auch HGC ist, ähnlich wie die Bamaka AG, in der Hand von 3.000 Schweizer Bauunternehmern bzw. Handwerkern.

Finanzierung ist eine Zäsur

“Diese Finanzierung ist als Zäsur zu verstehen und ein starkes Zeichen der Kunden, den Baustoffhandel endgültig ins digitale Zeitalter zu überführen. Auf diesen Durchbruch hat ein großer Teil unserer Branche mehr als 20 Jahre gewartet – entsprechend stolz sind wir, mit bobbie die treibende Kraft hinter dieser Entwicklung zu sein”, erklärt Alexander Gran, Mitgründer von bobbie.

“bobbie bietet deutschlandweit einzigartige Möglichkeiten für moderne und transparente Beschaffungswege von Baustoffen. Als Dienstleister der Bauwirtschaft möchten wir unseren Verbandsmitgliedern ein breites Angebot für smarte Beschaffung bieten und damit Aufwand und Prozesskosten stark minimieren. Deshalb ist es für uns nur logisch, unsere Kooperation mit bobbie auszuweiten.” äußert Sebastian Schneider, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsführung der Bamaka AG)

“Die Digitalisierung der Baubranche durch Organisationsberatung, einer cloudbasierten ERP-Plattform sowie Outsourcing-Services ist unser Kerngeschäft, unsere DNA ist digital. Entsprechend glauben wir fest an die anstehenden, tiefgreifenden Veränderungen im Baustoffhandel und sind davon überzeugt, dass das Geschäftsmodell von bobbie das richtige ist, um das Geschäftsmodell in der digitalen Transformation zu erreichen.” sagt David Pfender, Startup Manager bei BRZ.

Großes Marktpotenzial für Deutschland

“Wir verfolgen in der Schweiz schon lange eine Strategie zur Digitalisierung des Handels im Baustoffbereich und sind damit sehr erfolgreich. Wir sehen, dass es in Deutschland hier auch ein großes Marktpotenzial gibt. Wir freuen uns, mit bobbie ab sofort gemeinsam dieses Potenzial auszuschöpfen und als führender digitaler Anbieter weiter zu wachsen.” erklärt Martin Tobler, Chief Executive Officer HCG

Bereits drei Jahre nach der Gründung hat sich bobbie als verlässlicher Partner in der Baubranche etabliert und als Lieferant beispielsweise das neue Amazon-Logistikzentrum in Garching betreut. Die Kunden von bobbie profitieren von einem hohen Maß an Flexibilität, kurzen Kommunikationswegen und einem breiten Produktportfolio von über 200 Herstellern, wodurch Lieferproblemen – etwa aufgrund des aktuell knappen Angebots – vorgebeugt wird.

Anders als klassische Händler arbeitet bobbie mit einem transparenten System mit fixen Margen, womit sich für Kunden und Hersteller ganz neue Wege der Zusammenarbeit ergeben. Über die klassischen Services eines digitalen Händlers hinaus arbeitet bobbie eng mit den Herstellern zusammen und stellt Technologie und Know-How für das Product Information Management (PIM) bereit, um Artikel inklusive aller relevanten Daten in die Plattform und angeschlossene Prozesse des BIM (Building Information Modeling) und eProcurement einzugliedern. Bauunternehmen erhalten dadurch ein umfangreiches Informationsangebot basierend auf strengen Standards und voller Preistransparenz. Dabei kalkuliert bobbie Frachtkosten in Echtzeit mit über 17.000 LKW und verzichtet auf Boni und Sonderkonditionen bei den Herstellern.

Über die Unternehmen

Die bobbie Deutschland GmbH bietet smarte Baustoffbeschaffung für den Profi. Das Unternehmen mit Standorten in München und Aachen bietet Bauunternehmen, Handwerkern und Endkunden einen zeitgemäßen, professionellen und digitalen Baustoffhandel – großes Herstellerangebot, deutschlandweite Baustellenbelieferung, transparentester Preis und persönliche Betreuung. bobbie wurde 2017 gegründet und arbeitet mit einem derzeit 30-köpfigen Team beständig daran, den Baustoffhandel durch digitale Prozesse und ein neues Service-orientiertes Geschäftsmodell in die digitale Gegenwart zu führen. Das Unternehmen kooperiert schon heute mit ca. 200 Baustoff-Herstellern und bedient seinerseits sowohl Endkunden, professionelle Handwerksbetriebe als auch die größten Bauunternehmen Deutschlands. Weitere Informationen unter www.bobbie.de

Die Bamaka AG ist die größte Einkaufsgesellschaft der Bauwirtschaft in Deutschland mit einem stetig wachsenden Netzwerk aus Kunden, Verbänden und Lieferanten. Sie bündelt seit vielen Jahren die Einkaufsinteressen ihrer über 115.000 angeschlossenen Unternehmen aus der Bauwirtschaft. Dabei beliefert die Bamaka über einen eigenen Online Shop mit mehr als 250.000 Produkten von über 2.300 Lieferantenpartnern alle Gewerke im Baugewerbe mit maßgeschneiderten Produkten. Dank zahlreicher Partnerschaften mit renommierten Dienstleistern unterstützt die Einkaufsgesellschaft überdies ihre Kunden auch bei der Fahrzeugbeschaffung und der Unternehmensverwaltung. Durch ihre Kooperation mit bobbie erweitert die Bamaka ihr Portfolio um Baustoffe und unterstützt dadurch ihre Kunden noch stärker im Kerngeschäft.

BRZ Deutschland GmbH ist Spezialist für Organisation und Bauinformatik. Mit Organisationsberatung, einer ERP-Bausoftware-Plattform, Outsourcing-Services sowie Schulungsangeboten unterstützt BRZ die Betriebe der Bauwirtschaft dabei, Prozesse zu digitalisieren sowie kostensparend und effizient zu organisieren. Im Fokus steht dabei, Bauprojekte und Unternehmen erfolgreich und sicher zu steuern. Durch die Kooperation mit bobbie wird die Baustoffbeschaffung auf ein neues Level gehoben und sukzessive in die bestehende Lösung integriert – ein weiterer Meilenstein in der Digitalisierung der Baubranche.

HG Commerciale

Die HG COMMERCIALE (HGC) versorgt das Schweizer Baugewerbe seit beinahe 125 Jahren als unabhängige Genossenschaft mit Material. Sie setzt auf hohe Lieferbereitschaft und Zuverlässigkeit. Die HGC legt mit ihren 43 Baumaterial-Verkaufsstellen und 17 Ausstellungen mit Platten und Parkett großen Wert auf Nähe zu ihren Mitgliedern und Kunden, aber auch zu ihren Lieferanten und den Branchenverbänden.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!