Stefan Endlweber. Fotos: Baukom-Group

Baukom fordert Wende beim Umgang mit Rohstoffen

Neue Initiative sieht höchste Zeit für Veränderungen

Die teilweise dramatische Verknappung bei den Rohstoffen, daraus folgende Lieferengpässe und extreme Preissteigerungen führen der Branche klar vor Augen, dass die Beteiligten am Bau so nicht einfach weitermachen können. „Wir brauchen die Bauwende, um Ökonomie und Ökologie in ein zukunftsweisendes und tragfähiges Handlungskonzept zu integrieren“, sagt Stefan Endlweber, Geschäftsführer der Baukom-Group (Sinsheim), „die Zeit für substantielle Veränderungen ist da.“

Konzeption und Umsetzung des Cradle to Cradle®-Prinzips bei der Baukom-Group zum Nachlesen.

Die neue Initiative hat eine eigene Website: www.bauwende.com – hier werden in kurzen und prägnanten Statements Fakten, Hintergründe und Konsequenzen des derzeitigen Umgangs mit Rohstoffen erläutert. Der Bau produziert europaweit 40% der Treibhausgase und 45% des Mülls, gleichzeitig wird durch diese Branche die Hälfte der verfügbaren Ressourcen entnommen.

• Die Bauwende fordert deshalb ein Ende des linearen Denkens von der Rohstoffentnahme und Produktion geradeaus bis zu Abriss und Schrotthaufen.

• Die Bauwende gibt sich nicht mit den gängigen Recyclingprozessen zufrieden, weil sie Rohstoffe weiter kreiseln lassen und der Verbrauch nur verzögert wird.

• Die Bauwende fordert und fördert Kreislaufwirtschaft (Circular economy) nach dem Cradle-to-cradle-Prinzip.

Die Baukom-Group hat mit der Umsetzung des Cradle to Cradle-Prinzips die Bauwende bereits vollzogen. Nachhaltigkeit ist heute gelebte Unternehmensstrategie mit allen Konsequenzen. Den Weg dorthin und die wichtigsten Eckpunkte präsentiert ein Video auf www.bauwende.com.

Erste Auszeichnung vom Wirtschaftsmagazin Capital

Hier kommt auch Prof. Dr. Michael Braungart zu Wort, der das Cradle to Cradle-Konzept mitentwickelt hat: „Nur mit Nachhaltigkeit hat Innovation eine Zukunft!“ – lautet sein Credo. Ernsthaftigkeit und Erfolg dieses Ansatzes finden inzwischen auch in der überregionalen Fachöffentlichkeit Anerkennung: Die Baukom Group wurde aktuell im März 2021 im renommierten Wirtschaftsmagazin Capital zu einem der innovativsten Unternehmen Deutschlands gewählt.

Stefan Endlweber: „Wir wollen beweisen, dass wir mit unseren Ideen schon viel bewegen können – und noch deutlich mehr, wenn die ganze Branche diesen Weg gehen würde und schon beim Entwickeln der Produkte nachdenkt, wo der Rohstoff in der zweiten oder dritten Anwendung und darüber hinaus eingesetzt werden kann.“ www.bauwende.com bietet die unkomplizierte Möglichkeit zum Direkteinstieg und Engagement für die notwendigen Veränderungen. Der Appell richtet sich an alle Branchenteilnehmer, egal ob Planer und Architekt, Fachhandel und Handwerk, Industrieunternehmen und private Auftraggeber. Denn die Bauwende kann nur gemeinsam gelingen.

 

Video-Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!