Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Bauking: Neue Marketingaktivitäten im Fachhandel

Zusätzliche Ausgaben des Profi-Kundenmagazins Baufach

Bauking forciert ihre Marketingaktivitäten im Fachhandel. Mehr Baufach Kundenmagazine und gezieltere Beilagenwerbung sollen die Kompetenz der bundesweit rund 80 Baustoff- und Holzfachhandlungen bei Profis und Privatkunden noch stärker ins Bewusstsein rücken.

Die Zeitschrift Baufach versorgt Handwerker und Baufachunternehmer bereits seit vielen Jahren mit hilfreichen Informationen für ihr Tagesgeschäft. Im Mittelpunkt stehen vor allem neue Produkte und aktuelle Markttrends. Bisher erschien das Medium fünfmal pro Jahr. 2019 gibt Bauking unter dem Titel Baufach Spezial jetzt erstmals zusätzlich drei Sonderausgaben heraus, die besondere Schwerpunktthemen aufgreifen. Im Fokus der druckfrischen Erstausgabe stehen „Bauspezialartikel“. Im Mai und August folgen die Hefte Baufach Spezial „Akustik“ und „Brandschutz“.

„Wir bieten unseren Handwerkerkunden jetzt noch häufiger fundiertes Profi-Wissen“, hebt Matthias Habedank, Bereichsleiter Marketing & E-Commerce der Bauking AG, die kostenlose Serviceleistung hervor. Das Magazin ist an allen Bauking Fachhandelsstandorten erhältlich oder kann im Internet als PDF heruntergeladen werden (www.bauking.de/service/baufach).

Ausgeweitet hat Bauking auch seine Fachhandelswerbung für Privatkunden. Die Zahl der Beilagen steigt von bisher drei auf nun sieben pro Jahr. „Wir wollen unsere Produkte noch sortimentsspezifischer bewerben und dadurch die Attraktivität unseres Angebotes erhöhen“, begründet Habedank die starke Aufstockung.

Jede Beilage konzentriert sich ab sofort auf ein bestimmtes Sortiment. Hauptthemenfelder bilden dabei „Garten & Terrasse“, „Fliese-Oberböden“ und „Fenster-Türen-Tore“. Ergänzend wird in den Beilagen auch die spezielle Bauking-Dienstleistung Baucoach vorgestellt, die dem Endkunden einen Rundum-Service in der Modernisierung und Sanierung bietet. Habedank betont: „Mit unseren Beilagen schaffen wir Nachfrage direkt beim Endkunden. Davon profitiert die gesamte Wertschöpfungskette.“

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.