Bau Congress China 2016: Internationale Top-Referenten vor Ort

Der BAU Congress China vom 4.- 6. Juli 2016 bietet neben einem erweiterten und umfangreichen Kongressprogramm auch wieder international renommierte Referenten aus Architektur, Politik und Wirtschaft auf. Das bewährte Konzept, Systemlösungen für die Herausforderungen in den chinesischen Großstädten zu finden, bleibt bestehen. Die verlängerte Laufzeit und die Integration des Kongresses in die Messehallen führen gleichzeitig zu inhaltlichen Veränderungen. Erstmals wird es einen Tag speziell für Projektentwickler geben.

Die Herausforderungen, die es in chinesischen Großstädten zu bewältigen gilt, um Systemlösungen durchzusetzen, verfolgen die drei für den BCC definierten Leitthemen: „Urban Strategies“, „Project Development and Implementation“ und „Smart Building Technology“. Im Verbund von Konferenzprogramm und angegliederter Ausstellung zeigen diese Leitthemen Wege auf, wie die spezifischen Besonderheiten des chinesischen Marktes beim Planen und Bauen berücksichtigt und in Projekten und Geschäftsaktivitäten umgesetzt werden können.

Die Leitthemen “Urban Strategies” und “Smart Building Technology“ geben am ersten und dritten Tag die Richtung vor. Das Thema „Project Development and Implementation“ bietet am zweiten Tag einen besonderen Rahmen. Erstmals werden zwei Referenten auf der Bühne zu einem Projekt Stellung nehmen. Architekten und Projektentwickler erläutern ihre Arbeitsweise an einem gemeinsamen Projekt. Im Fokus hierbei: internationale Herangehensweise und chinesische Praxis.

Die Referenten
Für das Kongressprogramm konnten erneut international renommierte Top-Referenten aus der Welt der Architektur gewonnen werden. Fest zugesagt haben bereits:

– Christoph Ingenhoven, ingenhoven architects, Düsseldorf,
– Stephan Schütz, Gerkan, Marg und Partner (gmp), Hamburg,
– Christoph Reinhart, MIT Department of Architecture, Cambridge, USA,
– Dr.-Ing. Hartwig M. Künzel, Head of Department Hygrothermics beim Fraunhofer Institut für Bauphysik, Holzkirchen,
– Dr. Roland Winkler, Director MUDI, Shanghai
– Prof. Zhang Li (Brian Chang), Head of Atelier TeamMinus and Professor, Tsinghua University, Beijing,
– Ludwig Rongen, Rongen Architekten GmbH, Wasserburg sowie
– Song Yehao, School of Architecture Tsinghua University, Beijing, der den Tag der Projektentwickler begleiten wird.

Einen ersten Eindruck, was während der drei Tage in Peking zu erwarten ist, liefern die Podcasts mit Sprechern des BAU Congress China zu aktuellen Themenstellungen, die auf dem Kongress ausführlich behandelt werden. Die Videos finden Sie hier.

Um am BAU Congress China 2016 teilzunehmen, registrieren Sie sich online hier.

Weitere Informationen zum BAU Congress China finden Sie unter www.bauchina.com und auf www.facebook.com/bau-muenchen.

Über den BAU Congress China
Der BAU Congress China ist ein jährlich stattfindender Kongress mit angeschlossener Ausstellung. Im Mittelpunkt stehen hochwertige, auf den chinesischen Baumarkt zugeschnittene Lösungen rund um das Planen und Bauen. Veranstalter sind die Messe München (MM) und deren Tochtergesellschaft MM Shanghai. Unterstützende Partner sind der Bauverlag, die Fraunhofer Allianz Bau, die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Hörmann, das ift Rosenheim und die Archi-Europe-Group.
Die zweite Ausgabe des BAU Congress China fand im Juni 2015 erneut im China National Convention Center in Peking statt. Auf einer Ausstellungsfläche von 1.200 Quadratmetern nahmen 53 Unternehmen aus acht Ländern teil. Der Kongress-Teil beschäftigte sich mit „Smart architecture and construction for China“ und „Smart building technology“. An zwei Tagen wurden erneut über 3.000 Fachbesucher gezählt. Der nächste BAU Congress China findet vom 04. – 06. Juli 2016 wieder in Peking statt.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner