Ausschreibung des Deutschen Estrichpreises 2020

Alles zu Teilnahmebedingungen und dem Bewerbungsprozess

Der Bundesverband Estrich und Belag e.V. – ein Stiftungspreis der WeGo Systembaustoffe GmbH – sucht die beste Leistung im Estrichbereich und vergibt aus diesem Anlass den Deutschen Estrichpreis 2020.

Die Idee: Wir geben dem Gewerk Estrich, und damit Ihnen als Hersteller eines der höchstbelasteten Bauteile im Bauwerk, eine regelmäßige Würdigung in der Öffentlichkeit und damit die Möglichkeit, eine höhere Wertschöpfung zu erreichen.

Wer kann teilnehmen? Bewerben können sich alle Estrichleger, die einen in Deutschland registrierten Estrichbetrieb führen.

Womit kann man sich bewerben? Besondere Leistung im Bereich Estrich mit folgenden Kriterien:

  • Problemstellung und innovativer Lösungsansatz
  • Präsentation gegenüber dem Auftraggeber
  • Umsetzung des Projektes

Die Bewerbungsunterlagen: Die Bewerbung soll in gedruckter und in elektronischer Form (z.B. als PDF) an folgende Adresse gesendet werden:

IBF Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung z.H. Frau Marion Lankes

Industriestraße 19

53842 Troisdorf-Oberlar

info@ibf-troisdorf.de

Einsendeschluss: 27.04.2020

Der Preis:

  • 1.500,- € zur Ausrichtung einer Betriebsfeier
  • Objektbericht in einer Fachzeitschrift
  • Bekanntmachung der Preisverleihung in der Presse
  • Verwendung des Logos „Deutscher Estrichpreis 2020“ für die Firmenkorrespondenz

Die Preisverleihung: Der Preis wird am 26.06.2020 auf der EPF 2020 (12. Internationale Fachmesse für den Fußbodenbau (Estrich- Parkett- Fliesen) vom 25.-27.06.2020 bei der Abendveranstaltung in der Bayerischen BauAkademie, Ansbacher Straße 20, 91555 Feuchtwangen, verliehen.

Teilnahmebedingungen, einzureichende Unterlagen:

1. Unternehmensinformationen

  • Unternehmensbezeichnung
  • Ansprechpartner im Unternehmen
  • Gründungsjahr
  • Leistungsangebot

2. Darstellung der Estrichleistung

  • Adresse des Objektes
  • Darstellung der Problemstellung und des innovativen Lösungsansatzes
  • Präsentation gegenüber dem Auftraggeber
  • Umsetzung am Objekt
  • Zur Dokumentation können Zeichnungen, Fotografien, Leistungsbeschreibungen etc. herangezogen werden.

Anzeige