Ardex-Weiterbildung in einem alten Hüttenwerk

200 Gäste zu Besuch auf dem Technik-Tag in der Henrichshütte in Hattingen

Im Schatten der faszinierenden Industriekulisse des ehemaligen Hüttenwerkes Henrichshütte in Hattingen fand in diesem Jahr der Technik-Tag der Firma Ardex statt. Rund 200 Partner aus Handwerk, Handel und Architektur hatten den Weg ins Ruhrgebiet gefunden, um sich über die neusten Produkte und Verarbeitungstechniken von Ardex zu informieren.

Den Technik-Tag von Ardex gibt es bereits seit 2013. Doch noch nie war er so wertvoll wie heute, möchte man formulieren. Zum einen gab es eine zweijährige Zwangspause durch die Corona Pandemie. Zum anderen gewinnen Schulungsmaßnahmen für immer die komplexer werdenden Produkt-Systeme bei allen Herstellern, vor allem in der Bauchemie, enorm an Bedeutung.

Wie Jochen Zimmermann, Leiter Vertrieb Fliesen/ Bau bei Ardex, gegenüber 1200Grad erläuterte, werden im Süden und Osten von Deutschland ergänzend zum Technik-Tag noch fast ein Dutzend weitere Ardex Info-Veranstaltungen durchgeführt, die das Wittener Unternehmen aber mit Handelspartnern vor Ort realisiert. Pro Event kommen dabei ebenfalls 70-80 Partner zu den regionalen Events. Darüber hinaus lädt Ardex auch zu Terminen in das hauseigene Schulungszentrum am Unternehmensstandort in Witten ein. Allein in 2022 folgten über 2.000 Interessenten dem Ruf nach Weiterbildung.

Der Technik-Tag von Ardex ist ein Mischung aus Mini-Messe und Vorträgen.

Der Ardex Technik-Tag ist eine kompakte Mischung aus Mini-Messe und Vortrags-Programm. Zu den Ausstellungsständen in der Halle in Hattingen gehörten natürlich u.a. auch die zum Konzern gehörenden Unternehmen. Unter dem Motto „Spezielle Situationen benötigen Speziallösungen“ zeigten die Firmen marcrist, Collomix, wedi Deutschland, Gutjahr Systemtechnik, Lithofin AG und Mercedes Lueg einen Einblick in ihr Angebot.

Darüber hinaus gab es vier Fachvorträge zu diversen Ardex-Produkten sowie einen Fachvortrag von Prof. Dr. Uwe Meiendresch zum Thema „Die Werkzeuge der Rechtssicherheit“. Dabei ging es um gute Verträge, die Beachtung des Verbraucherschutzes, DIN-gerechtes Bauen, Schutz vor Zahlungsausfällen und eine ordentliche Abnahme.

Jochen Zimmermann freute sich mit seinem Team über den guten Zuspruch in Hattingen, denn das Schulungswesen ist in den vergangenen Jahren immer anspruchsvoller geworden. „Es wird immer schwieriger die Leute aus den Unternehmen zu holen, da die Auftragslage überall sehr gut ist und die Mitarbeiter auf den Baustellen benötigt werden,“ wusste Zimmermann in Hattingen zu berichten.

Interview mit Jochen Zimmermann, Leiter Vertrieb Fliese/ Bau bei Ardex:

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner