Allianz „profipluswest“ bekennt sich geschlossen zum BDB

Das neue Engagement des BDB in den vergangenen Jahren hat die Gesellschafter der profipluswest anscheinend überzeugt. Aktuell sind zwölf inhabergeführte Standorte dem BDB wieder oder erstmalig beigetreten, um damit auch als Allianz profipluswest geschlossen Zeichen zu setzen.

Nach den Novellierungen in Sachen Gebühren und erweitertem Mitspracherecht der Vorstandsmitglieder sollte dem BDB auch finanziell mehr Handlungsspielraum eingeräumt werden.  Dafür hatte sich nicht zuletzt der Vorsitzende Geschäftsführer Ulrich Wolf der Kooperation Eurobaustoff eingesetzt und im Umkehrschluss seine Gesellschafter dazu aufgerufen, dem Verband beizutreten. „Ob Insolvenzanfechtung, Wohnungsbau, Auflagen – der BDB hat sich für unsere Branche mehr denn je eingesetzt und auch die Themen, die für den Handel wichtig sind, initiativ angeschoben. Diese Arbeit verdient unsere Unterstützung – gerade in einem immer stärker werden Wettbewerbsumfeld für den mittelständischen Unternehmer!“, betont profipluswest Geschäftsführer Markus Bender, der diese Entscheidung öffentlich macht in der Hoffnung, dass noch weitere Mittelständler folgen und Mitglieder des BDB werden.

Die Allianz profipluswest ist eine Gemeinschaft von zurzeit 28 mittelständischen Baustofffachhändlern aus Nordrhein-Westfalen mit 43 Betriebsstätten. Alle Gesellschafter sind Gesellschafter der Eurobaustoff.

Anzeige