Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Moderne Badausstattung in alten Gemäuern

wedi an Sanierung von Hotel Burg Reichenstein beteiligt

Der Vorteil des wedi-Systems: Die einzelnen Bauelemente sind direkt verfliesbar, was viel Zeit spart.

Lange Zeit repräsentativer Wohnsitz der Familie Puricelli, ist die Burg Reichenstein in Rheinland-Pfalz an der Grenze zu Hessen nach einer wechselvollen Geschichte heute wieder in Familienbesitz. Waren ihre ersten Bewohner noch Ritter im 12. Jahrhundert, beherbergt die altehrwürdige Burg seit ihrem Umbau zum komfortablen Hotel mit modernster Ausstattung Gäste aus aller Welt. Diese genießen hier nicht nur die idyllische Lage am Hunsrücker Morgenbachtal und das gute Essen, sondern auch die 21 stilvoll eingerichteten Zimmer. Der Emsdettener Systemanbieter wedi lieferte mit seiner umfangreichen Systemwelt die perfekte Grundlage, um ein exklusives Badkonzept zu verwirklichen.

Zu diesen gehören auch Badezimmer mit bodengleicher Dusche, die passend zur Gebäudehistorie leicht nostalgisch gestaltet worden sind. Unterstrichen wird dies u. a. durch die Wahl der Fliesen und weiterer Ausstattungsdetails. Die Herausforderung beim Umbau: Zimmer und Badezimmer innerhalb kürzester Zeit fertigzustellen, damit das Hotel seinen Betrieb aufnehmen konnte.

Plug’n Play für eine einfache und sichere Installation: Die wedi Bauplatte XL dient als Trennwand zum Waschtisch. In diese können auch Strom-, Heizungs- und Wasseranschlüsse eingebracht werden, auf Wunsch auch werkseitig vorgefertigt.

Aus diesem Grund kamen bei der Gestaltung des Duschbereichs aufeinander abgestimmte Systemkomponenten der wedi zum Einsatz: Diese sind komplett wasserdicht, schnell zu installieren und direkt verfliesbar. Das quadratische Bodenelement Fundo Primo mit Punktentwässerung und bereits eingebautem Gefälle wurde auf das Unterbau-Stecksystem Fundo Primo Easy Set gesetzt. Die Montage verlief einfach, schnell und sicher, wodurch keine Zeit verloren wurde und anschließend zügig die Fliesen verlegt wurden. „Die Kombination des Fundo Primo Easy Sets mit dem quadratischen Bodenelement Fundo Primo hat sich sehr bewährt. Hiermit lässt sich leicht die gewünschte Höhe für eine bodengleiche Dusche erreichen, ohne aufwändiges Auffüllen mit Mörtel oder Estrich“, erläutert der zuständige wedi-Vertriebsmitarbeiter Harald Nittel.

Gleichzeitig ist mit der wedi-Bauplatte XL als Trennwand eine praktische Nische entstanden, die als Ablagefläche genutzt wird.

Trennwände aus Polystyrol-Hartschaum

Aus den wedi Bauplatten aus Polystryrol-Hartschaum wurden die Trennwände der Dusche konstruiert. Die Bauplatten sind leicht zu montieren, robust und sorgen für eine 100% wasserdichte Unterkonstruktion, die obendrein variabel ist. Denn in die Platten können Strom-, Heizungs- und Wasseranschlüsse eingebracht werden, auf Wunsch auch werkseitig vorgefertigt, was die Montage nochmals beschleunigt.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.